Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionspreisarchiv

Auktion: WERTVOLLE BÜCHER IN HAMBURG
wurde versteigert am: 23. Mai 2016
Aktuelle Auktionen Auktionspreisarchiv

Paulus de Sancta Maria

Archiv
Schätzpreis: 20.000 €
ca. 22.622 $
Zuschlagspreis:  n. a.
Los-Nr. 521, Aufrufe: 24

Scrutinium scripturarum. 1474
Weitere Abbildung Paulus de Sancta Maria, Scrutinium scripturarum. Mit zahlr. rot eingemalten Lombarden, durchgeh. rubriziert. [Straßburg, Johann Mentelin, um 1474]. 218 nn. Bll. (davon 3 weiß). Rundgot. Type. 39 Zeilen. - Angeb.: Thomas Cantipratensis, Bonum universale de proprietatibus apum. Mit rot eingemalten Lombarden. [Köln, Johann Koelhoff, um 1479]. 134 nn. Bll. (das erste weiß). Got. Type. 2 Spalten. 39 Zeilen. - Zeitgenöss. blindgepr. Schweinslederband über Holzdeckeln mit Streicheisenlinien und 2 Messing-Schließbeschägen. Folio. I: Das erste gedruckte antisemitische Buch , erstmals um 1470 in Straßburg erschienen. Paulus de Sancta Maria (ca. 1351-1435), eigentlich Salomon ben Levi, trat 1390 zum katholischen Glauben über und galt als der bedeutendste Exeget seiner Zeit. Er wurde Geheimkanzler des Königs Heinrich II. von Kastilien und Patriarch von Aquileia. Sein vorliegendes Hauptwerk ist eine Art Dialog zwischen Christentum und Judentum, in dessen erstem Teil ein Jude Saulus und ein Christ Paulus darüber diskutieren, ob mit Jesus Christus der verheißene Messias gekommen sei. Der zweite Teil enthält Erläuterungen der Grunddogmen des christlichen Glaubens durch einen christlichen Magister gegenüber einem Schüler. - Prächtiger früher Druck aus der Offizin Mentelins, der um 1460 in Straßburg zu drucken begann und sein Handwerk vermutlich in Mainz erlernte. II: Das früheste Buch über den Bienenstaat , erstmals 1472 in Straßburg gedruckt, worin die Bienengemeinschaft als Muster des christlichen Lebens, besonders des Klosterlebens, dargestellt wird. Der Verfasser war Augustiner-Chorherr zu Cantimpré bei Cambrai, studierte unter Albertus Magnus in Köln und wurde schließlich Subprior in Löwen. - Prachtvoller zweispaltiger Druck von Johann Koelhoff d. Ä., der seine Druckwerkstatt seit 1471 betrieb und das Handwerk wahrscheinlich bei Wendelin von Speyer in Venedig erlernt hatte. Zustand: 1 Bl. mit Eckabriß, 1 Bl. mit Randeinriß, Ränder vereinz. geringfüg. stockfleckig. Vorsätze erneuert, Rücken alt gekalkt und mit hs. RTitel auf rotem Grund, Bezug an den Gelenken etw. brüchig, bewegl. Schließenteile entfernt. Zwei prachtvoll erhaltene Drucke auf kräftigem Papier in einem zeitgenöss. Holzdeckeleinband, frisch, sehr breitrandig und durchgehend rubriziert. I: Hain/Cop. 10762. - GW M29974. - Goff P 203. - BMC I, 58. - BSB P-47. - Polain 3010. - II: Hain/Cop 3644. - GW M46647. - Goff T347. - BMC I, 223. - BSB T-330. - Polain 3768. - Klebs 969.2. Two early beautiful printings in 1 volume. I: The first anti-Semitic book. II: The earliest book on the beehive. Contemp. blindtooled pigskin over strong wooden boards. - 1 leaf with corner torn-off, 1 leaf with marginal tear, margins here and there slightly foxed, endpapers renewed, spine painted grey in 17th cent., covering at joints somewhat brittle, movable parts of the claps removed. Well-preserved, complete and very fine printings on strong broadmargined paper, rubricated throughout and with red painted lombards.

Informationen zur Auktion
Auktionshaus: Ketterer Kunst GmbH & Co. KG
Titel: WERTVOLLE BÜCHER IN HAMBURG
Auktionsdatum: 23.05.2016 - 24.05.2016
Adresse: Ketterer Kunst GmbH & Co. KG
Joseph-Wild-Str. 18
81829 München
Deutschland
[email protected] · +49 (0)89 552440 · +49 (0)89 55244166