Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionspreisarchiv

Auktion: Nr. 128
wurde versteigert am: 2. Mai 2011
Aktuelle Auktionen Auktionspreisarchiv

229 Paulus de Sancta Maria.

Archiv
Schätzpreis: 12.000 €
ca. 17.218 $
Zuschlagspreis:  18.000 €
ca. 25.827 $
Los-Nr. 229, Aufrufe: 47

229 Paulus de Sancta Maria. Scrutinium scriptuarum. (Straßburg, Mentelin, um 1474). 218 (72, 217 u. 218 w.) unn. Bll. - II. Thomas Cantipratensis . Bonum universale de proprietatibus apum. (Köln, Koelhoff, um 1479). 134 unn. Bll. (das 1. w.). - Fol. Holzdeckelbd. d. Zt., Ldr.-Bez. mit rautenförmig angelegten Streicheisenlinien, 2 Schließen, Schließbänder fehlen. Schätzpreis: (12.000,- €) / (17.400,- $) I. Hain 10762; BMC I, 58; Goff P 203 (4 Exple.); Polain 3010; BSB P 47; Schorbach 34. - Das erste gedruckte antisemitische Buch, verfaßt 1434, erstmals um 1470 in Straßburg veröffentlicht. Paulus de Sancta Maria (ca. 1351-1435), eigentl. Salomon ben Levi, trat 1390 zum kathol. Glauben über u. galt als der bedeutendste Exeget seiner Zeit. Er brachte es bald zu hohen Ehrenstellen, Geheimkanzler des Königs Heinrich III. von Kastilien u. Patriarch von Aquileia. "In diesen Stellungen verfolgte er mit fanatischem Haß seine früheren Glaubensgenossen mit Ausschluß von jedem öffentl. Amt, Leben im Ghetto oder Übertritt etc. Mit dem ganzen theolog. Wissen des Talmud u. Katholizismus ausgerüstet, bekämpft er in diesem seinem Hauptwerk in Form eines Dialogs zwischen Saulus und Paulus jüdische Gelehrte wie Saadja Fajjuni, Moses Nachmani, Leon de Bauolas, Moses Gerundi etc. Vollendet 1434. Er starb 1435" (E. Hirsch, Kat. 54, Nr. 83). - Prächtiger, früher Druck aus der Offizin Mentelins, der um 1460 in Straßburg zu drucken begann u. diese Kunst vermutlich in Mainz erlernte. Bl. 119 mit Eckabriß unten, Bl. 179 mit Randeinriß. II. Hain 3644; BMC I, 223; Goff T 347; Polain 3768; Pell. 3212; Klebs 969, 2. - Das früheste Buch über den Bienenstaat, erstmals 1472 in Straßburg gedruckt, ist ein, 1263 abgeschlossenes, anschaulich erbauendes Werk, worin Leben u. Tätigkeit der Bienen als Muster des christl. Lebens, bes. des Klosterlebens (Bienen- u. Klosterstaat) in 82 Kap. vorgeführt wird; der Ursprung wird auf Nivelles zurückgeleitet. "Thomas of C(h)antimpré, in his moralizing Bonum universale de apibus , a farrago of monkish gossip and incredible tales, written apparently in 1276 or shortly after, emphasizes the saintly character of Albert(us Magnus) who is apparently well along in years when Thomas writes" (Thorndike II, 528). Thomas (1201-1270 oder 1272), Hagiograph u. Natursymboliker, war Augustiner-Chorherr zu Cantimpré bei Cambrai, studierte unter Albertus Magnus in Köln u. wurde Subprior in Löwen. - Prachtvoller zweisp. Druck von Johann Koelhoff d. Ä., der seit 1471 seine Druckwerkstatt betrieb. Das Handwerk hatte er wahrscheinlich in Venedig bei Wendelin von Speyer erlernt. Dies wird aus der Analyse seiner ältesten Type, einer Rotunda, geschlossen, deren Gestaltung sich deutlich am venezian. Vorbild orientierte (vgl. Lex. d. ges. Buchw. IV, S.263). - Ein Bl. mit kl. Fehlstelle im unt. Rand. Gering fleckig, 2 Bll. schwach gebräunt. Zwei großartige seltene Drucke in einem Band, frisch, breitrandig, durchgehend rubriziert, zusammen in einem zeitgenöss. Einbd.: tls. nachgedunkelt, leicht wurmst., Schabstellen, Rücken übertüncht mit hs. Tit. auf rotem Grund, Schnitt unten beschriftet, Spiegel u. Vors. erneuert, Reste eines zeitgenöss. hs. Titelschildchens a. d. Vorderdeckel. Good margins, rubricated and with red lombard initials throughout, corner torn off l. 119 in I , l. 179 with marginal tear, one l. in II with smalll defect in lower margin, hardly any browning or staining. Contemporary pigskin over wooden boards, missing clasps and chain, spine painted grey in 18th century, some slight wear, endpapers replaced. Zuschlag: 18.000,- € / 26.100,- $ " " Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand 2008 Z&S 52/230 6.500,- NUR I PAULUS DE SANCTA MARIA. - Fehlt ein bedrucktes Bl. der lage e u. die beiden w. am Schluß
229 Paulus de Sancta Maria. Scrutinium scriptuarum. (Straßburg, Mentelin, um 1474). 218 (72, 217 u. 218 w.) unn. Bll. - II. Thomas Cantipratensis . Bonum universale de proprietatibus apum. (Köln, Koelhoff, um 1479). 134 unn. Bll. (das 1. w.). - Fol. Holzdeckelbd. d. Zt., Ldr.-Bez. mit rautenförmig angelegten Streicheisenlinien, 2 Schließen, Schließbänder fehlen. Schätzpreis: (12.000,- €) / (17.400,- $) I. Hain 10762; BMC I, 58; Goff P 203 (4 Exple.); Polain 3010; BSB P 47; Schorbach 34. - Das erste gedruckte antisemitische Buch, verfaßt 1434, erstmals um 1470 in Straßburg veröffentlicht. Paulus de Sancta Maria (ca. 1351-1435), eigentl. Salomon ben Levi, trat 1390 zum kathol. Glauben über u. galt als der bedeutendste Exeget seiner Zeit. Er brachte es bald zu hohen Ehrenstellen, Geheimkanzler des Königs Heinrich III. von Kastilien u. Patriarch von Aquileia. "In diesen Stellungen verfolgte er mit fanatischem Haß seine früheren Glaubensgenossen mit Ausschluß von jedem öffentl. Amt, Leben im Ghetto oder Übertritt etc. Mit dem ganzen theolog. Wissen des Talmud u. Katholizismus ausgerüstet, bekämpft er in diesem seinem Hauptwerk in Form eines Dialogs zwischen Saulus und Paulus jüdische Gelehrte wie Saadja Fajjuni, Moses Nachmani, Leon de Bauolas, Moses Gerundi etc. Vollendet 1434. Er starb 1435" (E. Hirsch, Kat. 54, Nr. 83). - Prächtiger, früher Druck aus der Offizin Mentelins, der um 1460 in Straßburg zu drucken begann u. diese Kunst vermutlich in Mainz erlernte. Bl. 119 mit Eckabriß unten, Bl. 179 mit Randeinriß. II. Hain 3644; BMC I, 223; Goff T 347; Polain 3768; Pell. 3212; Klebs 969, 2. - Das früheste Buch über den Bienenstaat, erstmals 1472 in Straßburg gedruckt, ist ein, 1263 abgeschlossenes, anschaulich erbauendes Werk, worin Leben u. Tätigkeit der Bienen als Muster des christl. Lebens, bes. des Klosterlebens (Bienen- u. Klosterstaat) in 82 Kap. vorgeführt wird; der Ursprung wird auf Nivelles zurückgeleitet. "Thomas of C(h)antimpré, in his moralizing Bonum universale de apibus , a farrago of monkish gossip and incredible tales, written apparently in 1276 or shortly after, emphasizes the saintly character of Albert(us Magnus) who is apparently well along in years when Thomas writes" (Thorndike II, 528). Thomas (1201-1270 oder 1272), Hagiograph u. Natursymboliker, war Augustiner-Chorherr zu Cantimpré bei Cambrai, studierte unter Albertus Magnus in Köln u. wurde Subprior in Löwen. - Prachtvoller zweisp. Druck von Johann Koelhoff d. Ä., der seit 1471 seine Druckwerkstatt betrieb. Das Handwerk hatte er wahrscheinlich in Venedig bei Wendelin von Speyer erlernt. Dies wird aus der Analyse seiner ältesten Type, einer Rotunda, geschlossen, deren Gestaltung sich deutlich am venezian. Vorbild orientierte (vgl. Lex. d. ges. Buchw. IV, S.263). - Ein Bl. mit kl. Fehlstelle im unt. Rand. Gering fleckig, 2 Bll. schwach gebräunt. Zwei großartige seltene Drucke in einem Band, frisch, breitrandig, durchgehend rubriziert, zusammen in einem zeitgenöss. Einbd.: tls. nachgedunkelt, leicht wurmst., Schabstellen, Rücken übertüncht mit hs. Tit. auf rotem Grund, Schnitt unten beschriftet, Spiegel u. Vors. erneuert, Reste eines zeitgenöss. hs. Titelschildchens a. d. Vorderdeckel. Good margins, rubricated and with red lombard initials throughout, corner torn off l. 119 in I , l. 179 with marginal tear, one l. in II with smalll defect in lower margin, hardly any browning or staining. Contemporary pigskin over wooden boards, missing clasps and chain, spine painted grey in 18th century, some slight wear, endpapers replaced. Zuschlag: 18.000,- € / 26.100,- $ " " Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand 2008 Z&S 52/230 6.500,- NUR I PAULUS DE SANCTA MARIA. - Fehlt ein bedrucktes Bl. der lage e u. die beiden w. am Schluß

Informationen zur Auktion
Auktionshaus: Hartung & Hartung KG
Titel: Nr. 128
Auktionsdatum: 02.05.2011 - 04.05.2011
Adresse: Hartung & Hartung KG
Karolinenplatz 5a
80333 München
Deutschland
[email protected] · +49 (0)89 284034