Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionsarchiv: Los-Nr. 0377

Lichtner-Aix, Werner 1987.

Auction 24.06.2017
24.06.2017
Limitpreis
20 €
ca. 22 $
Zuschlagspreis:
n. a.
Auktionsarchiv: Los-Nr. 0377

Lichtner-Aix, Werner 1987.

Auction 24.06.2017
24.06.2017
Limitpreis
20 €
ca. 22 $
Zuschlagspreis:
n. a.
Beschreibung:

La Ville. Farblithographie. Unten rechts signiert und datiert 1973, links betitelt und bezeichnet e.a. Größe ca. 37,5 x 48,5 cm, Blatt ca. 50 x 65 cm. Ehemaliger Galeriepreis 600.- Euro. 1939 als Werner Lichtner in Berlin (Ost) geboren. Die äußeren Umstände lassen seine Wunschausbildung in der Malerei nicht zu. Lichtner wird Ingenieur und bildet sich selbst in der Malerei und Graphik aus. 1961 Flucht von Ost- nach Westberlin, dort Fortsetzung des Studiums. 1965 Übersiedlung nach München und Tätigkeit als Entwicklungsingenieur bei Siemens. Er wählt das Pseudonym Aix für seine künstlerische Arbeit. 1967 Entscheidung zur freien Malerei. Atelier in München und in Aix-en-Provence. 1981 Konstruktion eines Atelierhauses nach seinen Vorstellungen vom „“idealen, sensationslosen Licht““. 1986 erkrankt Werner Lichtner-Aix schwer. Er stirbt am 10. August 1987 in München. Die letzte Ruhestätte findet er in seinem Atelierhof in der Provence.

Auktionsarchiv: Los-Nr. 0377
Auktion:
Datum:
24.06.2017
Auktionshaus:
Proart Kunsthandel
Gewerbestr. 49
79194 Gundelfingen
Deutschland
[email protected]
+49 (0)761 881 5940
+49 (0)761 881 5941
Beschreibung:

La Ville. Farblithographie. Unten rechts signiert und datiert 1973, links betitelt und bezeichnet e.a. Größe ca. 37,5 x 48,5 cm, Blatt ca. 50 x 65 cm. Ehemaliger Galeriepreis 600.- Euro. 1939 als Werner Lichtner in Berlin (Ost) geboren. Die äußeren Umstände lassen seine Wunschausbildung in der Malerei nicht zu. Lichtner wird Ingenieur und bildet sich selbst in der Malerei und Graphik aus. 1961 Flucht von Ost- nach Westberlin, dort Fortsetzung des Studiums. 1965 Übersiedlung nach München und Tätigkeit als Entwicklungsingenieur bei Siemens. Er wählt das Pseudonym Aix für seine künstlerische Arbeit. 1967 Entscheidung zur freien Malerei. Atelier in München und in Aix-en-Provence. 1981 Konstruktion eines Atelierhauses nach seinen Vorstellungen vom „“idealen, sensationslosen Licht““. 1986 erkrankt Werner Lichtner-Aix schwer. Er stirbt am 10. August 1987 in München. Die letzte Ruhestätte findet er in seinem Atelierhof in der Provence.

Auktionsarchiv: Los-Nr. 0377
Auktion:
Datum:
24.06.2017
Auktionshaus:
Proart Kunsthandel
Gewerbestr. 49
79194 Gundelfingen
Deutschland
[email protected]
+49 (0)761 881 5940
+49 (0)761 881 5941
LotSearch ausprobieren

Testen Sie LotSearch und seine Premium-Features 7 Tage - ohne Kosten!

  • Auktionssuche und Bieten
  • Preisdatenbank und Analysen
  • Individuelle automatische Suchaufträge
Jetzt einen Suchauftrag anlegen!

Lassen Sie sich automatisch über neue Objekte in kommenden Auktionen benachrichtigen.

Suchauftrag anlegen