Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionspreisarchiv

Auktion: Auction 14.11.2017
wurde versteigert am: 14. November 2017
Aktuelle Auktionen Auktionspreisarchiv

Gottheil, Konvolut Handzeichnungen

Archiv
Schätzpreis: 2.000 €
ca. 2.359 $
Zuschlagspreis:  n. a.
Los-Nr. 595, Aufrufe: 27

Gottheil, Julius (1810 Lissa -1868 Königsberg). Konvolut von 65 Zeichnungen (24 signiert), tls. gouachiert oder koloriert, tls. gefalt. 1832-1861. Versch. Formate (ca. 9:12 bis 30:43,5 cm). Lose in Lwd.-Mappe d. Zt. Vgl. Thieme-B. XIV, 421. - J. Gottheil war als Landschafts-Zeichner und Maler bekannt durch die Einzelblätter und Mappenwerke mit Stahlstich-Ansichten nach seinen Zeichnungen von norddeutschen Städten und Regionen, die vor allem von B. S. Behrendsohn bis 1857 verlegt wurden. Unter den vorliegenden Original-Bleistiftzeichnungen finden sich einige Vorzeichnungen für das in Stahlstich ausgeführte "Brandenburgische Album", Hamburg, Berendson, 1857-58 (ersch. in nur 3 Lieferungen, vgl. Engelmann 364 u. 1117), darunter: das Rathaus in Frankfurt/O., die Gesamtansicht von Sorau sowie Gebäude in Landsberg/W. und Cottbus. Desweiteren finden sich Ansichten von Danzig, Brandenburg, Kopenhagen, Lübeck, Königsberg, Bremen, Stendal, Guben, Tangermünde, Friedland, u.v.a. Neben den norddeutschen Ansichten um 1860 sind Aquarelle und Zeichnungen mit Ansichten aus Italien vorhanden, deren Datierungen um 1832 liegen. - Teils angestaubt oder fleckig u. mit Randläsuren. Die großformatigen Ansichten von Kopenhagen und Danzig mit Mittelfalz.

Informationen zur Auktion
Auktionshaus: Reiss & Sohn OHG
Titel: Auction 14.11.2017
Auktionsdatum: 14.11.2017 - 15.11.2017
Adresse: Reiss & Sohn OHG
Adelheidstr. 2
61462 Königstein
Deutschland
[email protected] · +49 (0)6174 92720 · +49 (0)6174 927249