Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionsarchiv: Los-Nr. 1708

Surveying, Geometry & Technology

Auktion 20 – 25.-27. November
25.11.2021 - 27.11.2021
Schätzpreis
750 €
ca. 844 $
Zuschlagspreis:
n. a.
Auktionsarchiv: Los-Nr. 1708

Surveying, Geometry & Technology

Auktion 20 – 25.-27. November
25.11.2021 - 27.11.2021
Schätzpreis
750 €
ca. 844 $
Zuschlagspreis:
n. a.
Beschreibung:

Äquatoriale Sonnenuhr von Ludwig Theodor (Theodatus) Müller. Augsburg, um 1760, Messing graviert und vergoldet, signiert auf der Rückseite “LTM”, darüber Angabe der Polhöhen von 8 Städten, u. a. Berlin für den 51. Breitengrad, achteckige Grundform mit floralen Gravuren um den Kompass, dieser mit Kompassnadel aus gebläutem Stahl, aufstellbarer Stundenring, Gradbogen und Gnomon (voll funktionstüchtig), Füßchen fehlend, in passgenauem Holzetui. Größe: Ca. 5,4 x 5,0 cm.
Ludwig Theodor Müller (um 1710-1770). Seine Arbeiten sind sehr ansprechend und reich in der Dekoration. Die Sonnenuhren müssen einen weit verbreiteten Umsatz gefunden haben. Bobinger (1966) schreibt, dass auch bei den Ausschachtungsarbeiten des Panamakanals eine Müllersche Taschensonnenuhr gefunden wurde. Vgl. Lit.: Uhren aus vier Jahrhunderten, Sammlung Ehrensberger, Augustinermuseum Freiburg 1998, S. 47-50 u. 137.
An equinoctial sundial by Ludwig Theodor (Theodatus) Müller. Augsburg c. 1760, signed “LTM”, brass engraved and gilded, compass dial, folding gnomon, hour ring and latitude arc, feet missing, in wooden box. Size c.54 x 50 mm.

Auktionsarchiv: Los-Nr. 1708
Auktion:
Datum:
25.11.2021 - 27.11.2021
Auktionshaus:
NOSBÜSCH & STUCKE GmbH
Fasanenstraße 28
Auktionen Berlin
10719 Berlin
Deutschland
[email protected]
+49 (0)30 88922090
+49 (0)30 8892209199
Beschreibung:

Äquatoriale Sonnenuhr von Ludwig Theodor (Theodatus) Müller. Augsburg, um 1760, Messing graviert und vergoldet, signiert auf der Rückseite “LTM”, darüber Angabe der Polhöhen von 8 Städten, u. a. Berlin für den 51. Breitengrad, achteckige Grundform mit floralen Gravuren um den Kompass, dieser mit Kompassnadel aus gebläutem Stahl, aufstellbarer Stundenring, Gradbogen und Gnomon (voll funktionstüchtig), Füßchen fehlend, in passgenauem Holzetui. Größe: Ca. 5,4 x 5,0 cm.
Ludwig Theodor Müller (um 1710-1770). Seine Arbeiten sind sehr ansprechend und reich in der Dekoration. Die Sonnenuhren müssen einen weit verbreiteten Umsatz gefunden haben. Bobinger (1966) schreibt, dass auch bei den Ausschachtungsarbeiten des Panamakanals eine Müllersche Taschensonnenuhr gefunden wurde. Vgl. Lit.: Uhren aus vier Jahrhunderten, Sammlung Ehrensberger, Augustinermuseum Freiburg 1998, S. 47-50 u. 137.
An equinoctial sundial by Ludwig Theodor (Theodatus) Müller. Augsburg c. 1760, signed “LTM”, brass engraved and gilded, compass dial, folding gnomon, hour ring and latitude arc, feet missing, in wooden box. Size c.54 x 50 mm.

Auktionsarchiv: Los-Nr. 1708
Auktion:
Datum:
25.11.2021 - 27.11.2021
Auktionshaus:
NOSBÜSCH & STUCKE GmbH
Fasanenstraße 28
Auktionen Berlin
10719 Berlin
Deutschland
[email protected]
+49 (0)30 88922090
+49 (0)30 8892209199
LotSearch ausprobieren

Testen Sie LotSearch und seine Premium-Features 7 Tage - ohne Kosten!

  • Auktionssuche und Bieten
  • Preisdatenbank und Analysen
  • Individuelle automatische Suchaufträge
Jetzt einen Suchauftrag anlegen!

Lassen Sie sich automatisch über neue Objekte in kommenden Auktionen benachrichtigen.

Suchauftrag anlegen