Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionspreisarchiv

Auktion: Grosse Kunstauktion Nr.174
wurde versteigert am: 11. Mai 2019
Aktuelle Auktionen Auktionspreisarchiv

Seltene Teekanne mit Hausmalerei

Archiv
Limitpreis: 5.500 €
ca. 6.157 $
Zuschlagspreis:  n. a.
Los-Nr. 856, Aufrufe: 30

Seltene Teekanne mit Hausmalerei von Franz Ferdinand Mayer-Preßnitz Böttger-Porzellan. Kugelförmiger Korpus, seitlicher Ohrenhenkel und konischer Röhrenausguss. Aufgewölbter, von einem Blattfries umzogener Deckel mit plastischem Scheibenknauf. Beidseitig der Wandung reliefplastisch aufgelegte, asiatische Blütenzweige zwischen umlaufender Wasserlandschaft mit mythologischer szenischer Darstellung von musizierenden Meerwesen. Polychrome Malerei in Eisenrot, Braun, Gelb und Graugrün, wohl von Franz Ferdinand Mayer aus Preßnitz. Schwertermarke. H. 12,5 cm. Da die Meissener Manufaktur nur unbemalte Porzellane abtrat, sind häufig frühe Geschirre aus Böttger-Porzellan mit später ausgeführten Hausmalereien anzutreffen. Der böhmische Hausmaler F.F. Mayer-Preßnitz dekorierte größtenteils älteres, oft mit reliefierten Blütenzweigen und Blattfriesen belegtes Porzellan, in erster Linie mit mythologischen Darstellungen. Vgl. Kat. Jedding, Museum Hamburg, Nr. 42; Jedding, S. 147; Slg. Jahn, Nr. 28; Slg. Wark, Nr. 676ff. Provenienz: Ehemals Sammlung Werner Jahn, Leipzig. A rare Hausmaler tea pot by Franz Ferdinand Mayer-Preßnitz. Boettger porcelain. Crossed swords mark. Meissen. Um 1730 - 1750

Informationen zur Auktion
Auktionshaus: Kunstauktionshaus Schloss Ahlden
Titel: Grosse Kunstauktion Nr.174
Auktionsdatum: 11.05.2019 - 18.05.2019
Adresse: Kunstauktionshaus Schloss Ahlden
Große Straße 1
29693 Ahlden
Deutschland
[email protected] · +49 (0)5164 80100 · +49 (0)5164 522

Ähnliche Auktionslose, die von anderen Kunden angesehen wurden