Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionsarchiv: Los-Nr. 114002422

Auguste Rodin

Klassische Moderne
11.06.2015 - 13.06.2015
Schätzpreis
18.000 €
ca. 20.183 $
Zuschlagspreis:
n. a.
Auktionsarchiv: Los-Nr. 114002422

Auguste Rodin

Klassische Moderne
11.06.2015 - 13.06.2015
Schätzpreis
18.000 €
ca. 20.183 $
Zuschlagspreis:
n. a.
Beschreibung:

Nach Auguste Rodin - Jean DŽAire (Les bourgeois de Calais)
Nach Auguste Rodin - Jean DŽAire (Les bourgeois de Calais). 1895. Bronze mit grün-schwarzer Patina. An der Rückseite mit dem Namenszug, an der Rückseite des Sockels mit der Bezeichnung "Alexis Rudier, Fondeur, Paris". Höhe: 45 cm (17,7 in). Die verkleinerte Form entsteht Ende der 1890er Jahre. Reproduktion im Abgussverfahren nach der Bronze Rodins. Nach freundlicher Rücksprache mit dem Comité Auguste Rodin Paris, wurde dies offiziell auf der Skulptur mit der nachträglichen Bezeichnung "Reproduction" kenntlich gemacht. [SM/ATh]. Wir danken dem Comité Auguste Rodin Paris, für die wissenschaftliche Unterstützung. LITERATUR: John L. Tancock, The sculpture of Auguste Rodin Philadelphia 1976, Nr. 67-69-13, S. 390 (anderes Exemplar). Rodin ist die bedeutendste Künstlerpersönlichkeit der Bildhauerei des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Als letzter großer klassischer Bildhauer ist er gleichzeitig aber auch der Begründer der modernen Plastik. Er beschreitet völlig neue Wege, indem er in einem Wechselspiel von Licht und Schatten seinen Figuren eine impressionistische Lebendigkeit verleiht und es versteht, allgemeinmenschliche seelische Befindlichkeiten in ihrer Wesentlichkeit aus dem Körper heraus darzustellen. Dies ist zum einen für die damalige Zeit eine große Innovation, zum anderen liegt die Bedeutung seiner Kunst in dem revolutionierenden Einfluss auf die künftige Entwicklung der Bildhauerei im 20. Jahrhundert. Während eines dreijährigen Besuches an der Petite Ecole ab 1854, die eigentlich für die Ausbildung von Kunsthandwerkern bestimmt ist, entdeckt Rodin sein Interesse für die Bildhauerei. Er bewirbt sich an der Grande Ecole, scheitert jedoch dreimal bei der Aufnahmeprüfung. Da ihm somit der klassische Ausbildungsweg verschlossen ist, arbeitet er vorerst nebenbei als Dekorateur, was ihm die Existenz als freier Künstler ermöglicht. Der durchschlagende öffentliche Erfolg als Bildhauer äußert sich erst gegen Ende der 1880er Jahre, als 1889 eine Ausstellung mit 36 Werken endlich die verdiente Anerkennung bringt. Bis dahin arbeitet Rodin in den 1870er Jahren unter anderem als Architekturbildhauer in Brüssel und später in der Sèvres-Manufaktur. Das folgende Jahrzehnt bringt die Staatsaufträge zum "Höllentor", zu den "Bürgern von Calais", dem Victor-Hugo-Denkmal und einer großen Marmor-Version der Skulptur "Der Kuss". 1883 lernt Rodin Camille Claudel kennen, die für die folgenden 15 Jahre seine Assistentin, sein Modell und seine Geliebte wird. Daneben pflegt er weiterhin die Beziehung zu Rose Beuret, die er bereits 1864 kennengelernt hat und die ihm als Lebensgefährtin zur Seite steht, bis er sie 1917 schließlich heiratet. Die 1890er Jahre beginnen mit dem Auftrag zu einem Balzac-Denkmal, zu dem Rodin im Verlauf der Arbeit zu einer Darstellung gelangt, die vor allem die geistige Innenwelt des Dichters aufzeigen soll. Größte Eindringlichkeit und tiefe geistige Durchdringung ist es auch, die eines von Rodins unbestrittenen Meisterwerken kennzeichnet: die 1895 nach langer Schaffenszeit enthüllte Skulptur "Die Bürger von Calais". Mit dieser Arbeit, zu der verschiedene Versionen und Einzelstücke gehören, revolutioniert Rodin die Denkmalskunst. Denn er stellt die sechs Männer, die sich im Hundertjährigen Krieg freiwillig als Geiseln opferten, um ihre Heimatstadt Calais und deren Bewohner zu schützen, nicht in gewohnter heroischer Überhöhung dar. Er zeigt die Helden vielmehr als Menschen, als fühlende Wesen, die zu Symbolen der Verzweiflung angesichts des Krieges werden. Besonders in der Vereinzelung wie im Falle des Bürgers Jean d'Aire wird die große Ausdruckskraft dieser Figuren augenscheinlich. "Die Bürger von Calais" gelten heute als eines der wichtigsten Werke der impressionistischen Plastik, mit dem sich auch andere Künstler immer wieder befassen. Unter ihnen ist der auch als Kunstschriftsteller tätige Rainer Maria Rilke. Im Jahr 1905 wird Rilke Rodins Sekretär, jedoch 1906 bereits wieder entlassen. In diesem Jahr wird "Der Denker" vor d

Auktionsarchiv: Los-Nr. 114002422
Auktion:
Datum:
11.06.2015 - 13.06.2015
Auktionshaus:
Ketterer Kunst GmbH & Co. KG
Joseph-Wild-Str. 18
81829 München
Deutschland
info@kettererkunst.de
+49 (0)89 552440
+49 (0)89 55244166
Beschreibung:

Nach Auguste Rodin - Jean DŽAire (Les bourgeois de Calais)
Nach Auguste Rodin - Jean DŽAire (Les bourgeois de Calais). 1895. Bronze mit grün-schwarzer Patina. An der Rückseite mit dem Namenszug, an der Rückseite des Sockels mit der Bezeichnung "Alexis Rudier, Fondeur, Paris". Höhe: 45 cm (17,7 in). Die verkleinerte Form entsteht Ende der 1890er Jahre. Reproduktion im Abgussverfahren nach der Bronze Rodins. Nach freundlicher Rücksprache mit dem Comité Auguste Rodin Paris, wurde dies offiziell auf der Skulptur mit der nachträglichen Bezeichnung "Reproduction" kenntlich gemacht. [SM/ATh]. Wir danken dem Comité Auguste Rodin Paris, für die wissenschaftliche Unterstützung. LITERATUR: John L. Tancock, The sculpture of Auguste Rodin Philadelphia 1976, Nr. 67-69-13, S. 390 (anderes Exemplar). Rodin ist die bedeutendste Künstlerpersönlichkeit der Bildhauerei des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Als letzter großer klassischer Bildhauer ist er gleichzeitig aber auch der Begründer der modernen Plastik. Er beschreitet völlig neue Wege, indem er in einem Wechselspiel von Licht und Schatten seinen Figuren eine impressionistische Lebendigkeit verleiht und es versteht, allgemeinmenschliche seelische Befindlichkeiten in ihrer Wesentlichkeit aus dem Körper heraus darzustellen. Dies ist zum einen für die damalige Zeit eine große Innovation, zum anderen liegt die Bedeutung seiner Kunst in dem revolutionierenden Einfluss auf die künftige Entwicklung der Bildhauerei im 20. Jahrhundert. Während eines dreijährigen Besuches an der Petite Ecole ab 1854, die eigentlich für die Ausbildung von Kunsthandwerkern bestimmt ist, entdeckt Rodin sein Interesse für die Bildhauerei. Er bewirbt sich an der Grande Ecole, scheitert jedoch dreimal bei der Aufnahmeprüfung. Da ihm somit der klassische Ausbildungsweg verschlossen ist, arbeitet er vorerst nebenbei als Dekorateur, was ihm die Existenz als freier Künstler ermöglicht. Der durchschlagende öffentliche Erfolg als Bildhauer äußert sich erst gegen Ende der 1880er Jahre, als 1889 eine Ausstellung mit 36 Werken endlich die verdiente Anerkennung bringt. Bis dahin arbeitet Rodin in den 1870er Jahren unter anderem als Architekturbildhauer in Brüssel und später in der Sèvres-Manufaktur. Das folgende Jahrzehnt bringt die Staatsaufträge zum "Höllentor", zu den "Bürgern von Calais", dem Victor-Hugo-Denkmal und einer großen Marmor-Version der Skulptur "Der Kuss". 1883 lernt Rodin Camille Claudel kennen, die für die folgenden 15 Jahre seine Assistentin, sein Modell und seine Geliebte wird. Daneben pflegt er weiterhin die Beziehung zu Rose Beuret, die er bereits 1864 kennengelernt hat und die ihm als Lebensgefährtin zur Seite steht, bis er sie 1917 schließlich heiratet. Die 1890er Jahre beginnen mit dem Auftrag zu einem Balzac-Denkmal, zu dem Rodin im Verlauf der Arbeit zu einer Darstellung gelangt, die vor allem die geistige Innenwelt des Dichters aufzeigen soll. Größte Eindringlichkeit und tiefe geistige Durchdringung ist es auch, die eines von Rodins unbestrittenen Meisterwerken kennzeichnet: die 1895 nach langer Schaffenszeit enthüllte Skulptur "Die Bürger von Calais". Mit dieser Arbeit, zu der verschiedene Versionen und Einzelstücke gehören, revolutioniert Rodin die Denkmalskunst. Denn er stellt die sechs Männer, die sich im Hundertjährigen Krieg freiwillig als Geiseln opferten, um ihre Heimatstadt Calais und deren Bewohner zu schützen, nicht in gewohnter heroischer Überhöhung dar. Er zeigt die Helden vielmehr als Menschen, als fühlende Wesen, die zu Symbolen der Verzweiflung angesichts des Krieges werden. Besonders in der Vereinzelung wie im Falle des Bürgers Jean d'Aire wird die große Ausdruckskraft dieser Figuren augenscheinlich. "Die Bürger von Calais" gelten heute als eines der wichtigsten Werke der impressionistischen Plastik, mit dem sich auch andere Künstler immer wieder befassen. Unter ihnen ist der auch als Kunstschriftsteller tätige Rainer Maria Rilke. Im Jahr 1905 wird Rilke Rodins Sekretär, jedoch 1906 bereits wieder entlassen. In diesem Jahr wird "Der Denker" vor d

Auktionsarchiv: Los-Nr. 114002422
Auktion:
Datum:
11.06.2015 - 13.06.2015
Auktionshaus:
Ketterer Kunst GmbH & Co. KG
Joseph-Wild-Str. 18
81829 München
Deutschland
info@kettererkunst.de
+49 (0)89 552440
+49 (0)89 55244166
LotSearch ausprobieren

Testen Sie LotSearch und seine Premium-Features 7 Tage - ohne Kosten!

  • Auktionssuche und Bieten
  • Preisdatenbank und Analysen
  • Individuelle automatische Suchaufträge
Jetzt einen Suchauftrag anlegen!

Lassen Sie sich automatisch über neue Objekte in kommenden Auktionen benachrichtigen.

Suchauftrag anlegen