Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionspreisarchiv

Auktion: Wertvolle Bücher
wurde versteigert am: 17. April 2018
Aktuelle Auktionen Auktionspreisarchiv

Schleuen, Johann David Die Königl. Residenz Berlin, selbige seit Ao. 1...

Archiv
Schätzpreis: 1.400 €
ca. 1.732 $
Zuschlagspreis:  n. a.
Los-Nr. 193, Aufrufe: 47

Mit den zahlreichen Veduten die prächtigste Berlin-Karte des Spätbarock Schleuen, Johann David. Die Königl. Residenz Berlin, selbige seit Ao. 1734 erweitert (und) bis Ao. 1773 verändert, verbessert und mit vielen prächtigen Gebäuden vermehrt worden. Nach dem Plan des Herrn von Schmettau aufs accurateste in diesem bequemen Format gebracht, die seitdem geschehenen Veränderungen angemercket und mit den Prospecten der vornehmsten Gebäuden ausgezieret. Kupferstichkarte nach Friedrich Wilhelm Carl Graf von Schmettau mit Darstellung Großberlins, 4 Insetkarten und 59 Veduten von Kirchen und Palästen etc. 28 Schnittsegmente zu je 20 x 12,5 cm auf weißes Leinen alt montiert. 81 x 98,5 cm. Verso mit Titelschildchen. Berlin 1773. Thieme-Becker XXX, 107. Vgl. Kiewitz 1157 und 1158. – Schönster Berlinplan des Spätbarock, gezeichnet von dem Geographen und Kartographen Friedrich Wilhelm Carl Graf von Schmettau (1743-1806) und gestochen von Johann David Schleuen (1711-1771). Besonders schön sind die zahlreichen kleinen Ansichten berühmter Gebäude der Stadt und der Vorstädte, darunter die Kirchen St. Nicolai, St. Sophien, St. Marien, St. Petri, das Friedrichshospital, das Königliche Residenzschloss, das Prinzenpalais sowie das Denkmal des Soldatenkönigs Friedrich Wilhelm I. u. v. m. Im unteren Blattrand sind vier weitere Pläne nach Merian, Schultz, Faltz und Dusableau (Formate bis 21 : 31 cm bzw. ein Plan in Rund, Durchmesser ca. 6 cm), als Insets eingeschlossen, die Berlin in den Jahren 1650, 1688, 1700 und 1723 zeigen. Laut Thieme-Becker schuf Schleuen noch zwei frühere großformatige Pläne von Berlin in den Jahren 1740 und um 1760 mit den jeweiligen städtebaulichen Aktualisierungen. Die vorliegende Karte von 1773 ist jedoch die vollständigste um auch in den Insets und Veduten die reichste. – Auf starken Bütten gedruckt, nur vereinzelt leicht fleckig oder gebräunt, kaum Abrieb, der Stich von den Kupferplatten meist in sehr gutem, kraftvollem und gratigem Abdruck.

Informationen zur Auktion
Auktionshaus: Galerie Bassenge
Titel: Wertvolle Bücher
Auktionsdatum: 17.04.2018 - 18.04.2018
Adresse: Galerie Bassenge
Erdener Str. 5a
14193 Berlin
Deutschland
[email protected] · +49 30 89380290 · +49 30 8918025