Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionspreisarchiv

Auktion: Wertvolle Bücher
wurde versteigert am: 16. Oktober 2018
Aktuelle Auktionen Auktionspreisarchiv

Magia Divina oder Grund und deutlicher unterricht, von denen...

Archiv
Schätzpreis: 400 €
ca. 462 $
Zuschlagspreis:  300 €
ca. 347 $
Los-Nr. 360, Aufrufe: 47

"Magia Divina oder Grund und deutlicher unterricht, von denen für nehmsten Cabalischen Kunststücken der alten Jßraeliten Welt Weisen und Ersten auf noch einigen heitigen=tag wahren Christen vorstelle und die selbe von ihnen zuberreiten, und gebraucht worden. und iezo noch von einigen aber sehr wenige Menschen in der Stille, et: furcht des Herrn Verfertiget und gebraucht werden. Zum Danck befördert und mit Figuren geziehret der Welt mit geteilet von L. V. St. der Geheimen Göttlichen Weisheit Liebhaber". Deutsche Handschrift auf Papier. 37 nn. Bl. mit 70 S. Text und 1 Textabbildung in Federzeichnung sowie 2 Bl. mit Tabellen. 20 x 16 cm. Umschlag d. Z. mit breitem Marmorpapierstreifen um den Rücken (knittrig, beschabt, fleckig). Deutschland um 1800. Anonym verfasster, nur mit dem Monogramm "L. V. St." gezeichneter, für uns nicht nachweisbarer Text mit einer Zusammenstellung einiger "kabbalistischer Kunststücke". Die Kabbala, wörtlich etwa "die Überlieferung" sind die aus dem Tanach stammenden, durch Zusätze in mündlicher Überlieferung über viele Jahrhunderte tradierte Lehrsätze und Anweisungen zur direkten Kontakaufnahme des Menschen mit Gott, wobei auch gnostische, neuplatonische und christliche Ansätze im Laufe der Zeit Eingang fanden. Die oft als "Magia Divina", als "Göttliche Zauberkunst" und als Geheimlehre diffamierte Kabbala fand ihren Gegenpol in der Aufklärung, deren Vertreter nicht nur das Göttliche schlechthin, sonder auch die Geheimwissenschaften ablehnten (vgl. etwa das Kapitel "Modes Mendelssohn oder die stille Neuralisierung der Kabbala", in: Christoph Schulte, Die jüdische Aufklärung: Philosophie, Religion, Geschichte, 2002, S. 130f.). In diesem Geiste entstand die vorliegende Schrift, die einige kabbalistische Praktiken vorführt, die nur noch wenige Christen in "Stille und Furcht des Herrn" ausüben. Die Textabbildung zeigt ein Steinmonstranz mit "Astral Stein, Vegitabili Stein, Animal Stein und Mineral Stein", über diesen das Dreieck als Auge des Herrn. "Dieses ist die wahre Abbildung des Urim und Tuminis und stellt vor wie wier es machen und brauchen sollten. Urim und Thummim sind kabbalistische Los- und Orakel-Steine des Hohenpriesters der Israeliten, sie stehen für das Licht und das Vollkommene, das Strahlende und die Perfektion, auch die Lichtenden und die Schlichtenden, wie Buber-Rosenzweig reimend übersetzten. Schon Martin Luther hatte Urim und Thummim mit "Licht und Recht" interpretiert. Die beiden Tabellen mit Stern-, Sonnen- und Mondzeichen zur Orientierung, wann die Magie anzuwenden sei: "Tages Stunde wie Sonne von den Planeten regiert werden", "Abend und Nacht Stunde wie solche von den Planeten regiert werden". – Nur vereinzelt minimal fingerfleckig, hübsche okkultistische Handschrift auf bläulichem Papier.

Informationen zur Auktion
Auktionshaus: Galerie Bassenge
Titel: Wertvolle Bücher
Auktionsdatum: 16.10.2018
Adresse: Galerie Bassenge
Erdener Str. 5a
14193 Berlin
Deutschland
[email protected] · +49 30 89380290 · +49 30 8918025