Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionspreisarchiv

Auktion: Allgemeine Kunstauktion
wurde versteigert am: 8. Dezember 2007
Aktuelle Auktionen Auktionspreisarchiv

Jan Brueghel der Ältere Brüssel - Antwerpen und Hieronymus Francken der Jüngere - Antwerpen

Archiv
Schätzpreis: 70.000 € - 90.000 €
ca. 101.992 $ - 131.133 $
Zuschlagspreis:  n. a.
Los-Nr. 1814, Aufrufe: 45

ALLEGORIE DER MAL- UND ZEICHENKUNST
Blick in eine imaginäre Gemäldegalerie. Ein tonnengewölbter Gang, der nach hinten ins Freie führt, wird links von einem roten Vorhang begrenzt, zugleich wird dem Betrachter der Zugang durch die Galerie ermöglicht. Die Wände zieren Gemälde niederländischer Maler, die im direkten Umkreis Hieronymus Franckens in Antwerpen anzusiedeln sind. Im Gewölbegang stehen mehrere antikisierende Statuetten im Stil eines Giambologna zwischen einem Himmelsglobus und einem Erdglobus. In figürlicher Darstellung sind in der Bildmitte die Allegorie der Mal- und Zeichenkunst abgebildet. Der bärtige Mann im gelben Gewand und lodernder Flamme aus der Krone symbolisiert die Intelligenz, die Unterweisung und das Studium. Das geflügelte Wesen liegt schlafend in seinem Schoß und steht als Sinnbild für die Tugend. Sie hält den Malstock in der linken Hand, Pinsel und Palette in der Rechten und symbolisiert die Allegorie der Malerei. Die Darstellung des Äffchens und des Pinselbündels in der Hand der Tugend machen die Malerei zu einer Nachahmung der reichen Natur. In der Bildergalerie des Gemäldes sind unter anderem vertreten: Josse de Momper II d.J., 1564 - 1635 Frans Snyders, 1579 - 1657 Jan Breughel der Ältere mit van Balen Peeter Neefs der Ältere, 1578 - 1661 Daniel Seghers, 1590 - 1661. Sebastian Vrancx, 1573 - 1647. Öl auf Holz. 73,5 x 105,5 cm. Gerahmt. Gutachten: Es liegt ein Gutachten von Dr. Klaus Ertz, Lingen, vom 1. Juni 1994 vor. Wortlaut des Gutachtens: "Das zu begutachtende Gemälde "Galerieinterieur mit Darstellung der Allegorie der Mal- und Zeichenkunst" Öl auf Holz 73,5 x 105,5 cm, ist mir im Original bekannt. Nach gründlicher Beschäftigung mit diesem Bild bin ich überzeugt, daß es sich um ein originales Werk der Zusammenarbeit der flämischen Meister HIERONYMUS FRANCKEN DES JÜNGEREN (geb. 1578 in Antwerpen, gest. 1623 ebenda) und JAN BRUEGHEL DEM ÄLTEREN (geb. 1568 in Antwerpen, gest. 1625 ebenda) handelt. Von der Hand des letzteren stammen meines Erachtens alle Blumen im linken Teil des Vordergrundes, die Früchte, die aus dem Füllhorn hervorquellen, sowie das den Betrachter anschauende Äffchen - eine Meerkatze. .. In einem für die nähere Zukunft geplanten Addendum zu dem Oeuvrekatalog der Gemälde Jan Brueghels der Ältere von 1979 werde ich das zu begutachtende Gemälde als eigenständige Arbeit HIERONYMUS FRANCKEN II und JAN BRUEGHEL der Ältere, entstanden um 1620 in Antwerpen, aufnehmen und abbilden. Lingen, den 01. Juni 1994, gez. Dr. Klaus Ertz". (6812023)

Informationen zur Auktion
Auktionshaus: Hampel Fine Art Auctions GmbH & Co. KG
Titel: Allgemeine Kunstauktion
Auktionsdatum: 08.12.2007
Adresse: Hampel Fine Art Auctions GmbH & Co. KG
Schellingstr. 44
80799 München
Deutschland
[email protected] · +49 (0)89 288040 · +49 (0)89 28804300