Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionsarchiv: Los-Nr. 517

Globus

Auktion 21 – 19.-21. Mai
19.05.2022 - 21.05.2022
Schätzpreis
1.500 €
ca. 1.569 $
Zuschlagspreis:
n. a.
Auktionsarchiv: Los-Nr. 517

Globus

Auktion 21 – 19.-21. Mai
19.05.2022 - 21.05.2022
Schätzpreis
1.500 €
ca. 1.569 $
Zuschlagspreis:
n. a.
Beschreibung:

Himmelsglobus nach Georg Chistoph Eimmart. Nürnberg 1705, Faksimile Christian Nebehay, Wien 1958, bezeichnet “Loca Stellarum, Coelesti hic Globo insertarum à Io. Hevelio… 1700… noviter reclacta a G. C. Eimmarto”, der Globus als mit Gips überzogene Pappmaché-Kugel mit 12 gedruckten und kolorierten Papiersegmenten beklebt, die Sternbilder mit lateinischer Beschriftung, Vollkreismeridian in Messing mit 4 x 90°-Teilung, Stundenring mit 24-Stunden-Teilung, vierfüßiges Holzgestell mit Horizontring, die Papierauflage des Horizontrings mit Angabe von Himmelsrichtungen, Tierkreiszeichen und Gradeinteilungen. Durchmesser: Ca. 30 cm, Höhe: Ca. 45 cm.
Georg Christoph Eimmart (1638-1705) deutscher Mathematiker, Astronom, Maler und Kupferstecher, war Gründer und Leiter der ersten Nürnberger Sternwarte (1677/78). Er entwarf Globussegmente für einen Erd- und Himmelsglobus mit 30 cm Durchmesser, die 1705 im Jahr seines Todes erschienen und nur in wenigen Exemplaren erhalten sind. Der Wiener Verlag Nebehay fertigte 1958 Faksimile dieser Globen. Vgl. Lit.: Allmayer-Beck, Modelle der Welt, Brandstätter 1997, S. 260.
A celestial globe after Georg Christoph Eimmart Nuremberg 1705, facsimile Christian Nebehay, Vienna 1958, signed “Loca Stellarum, Coelesti hic Globo insertarum à Io. Hevelio… 1700… noviter reclacta a G. C. Eimmarto”, 12 printed and coloured globe gores mounted on plaster and cardboard sphere, the star constellations with names in Latin, graduated meridian circle, hour circle, four-legged wooden stand, the horizon with paper calendar showing the seasons, compass directions, zodiac, days and months. Diameter c. 30 cm, height c. 45 cm.

Auktionsarchiv: Los-Nr. 517
Auktion:
Datum:
19.05.2022 - 21.05.2022
Auktionshaus:
NOSBÜSCH & STUCKE GmbH
Fasanenstraße 28
Auktionen Berlin
10719 Berlin
Deutschland
[email protected]
+49 (0)30 88922090
+49 (0)30 8892209199
Beschreibung:

Himmelsglobus nach Georg Chistoph Eimmart. Nürnberg 1705, Faksimile Christian Nebehay, Wien 1958, bezeichnet “Loca Stellarum, Coelesti hic Globo insertarum à Io. Hevelio… 1700… noviter reclacta a G. C. Eimmarto”, der Globus als mit Gips überzogene Pappmaché-Kugel mit 12 gedruckten und kolorierten Papiersegmenten beklebt, die Sternbilder mit lateinischer Beschriftung, Vollkreismeridian in Messing mit 4 x 90°-Teilung, Stundenring mit 24-Stunden-Teilung, vierfüßiges Holzgestell mit Horizontring, die Papierauflage des Horizontrings mit Angabe von Himmelsrichtungen, Tierkreiszeichen und Gradeinteilungen. Durchmesser: Ca. 30 cm, Höhe: Ca. 45 cm.
Georg Christoph Eimmart (1638-1705) deutscher Mathematiker, Astronom, Maler und Kupferstecher, war Gründer und Leiter der ersten Nürnberger Sternwarte (1677/78). Er entwarf Globussegmente für einen Erd- und Himmelsglobus mit 30 cm Durchmesser, die 1705 im Jahr seines Todes erschienen und nur in wenigen Exemplaren erhalten sind. Der Wiener Verlag Nebehay fertigte 1958 Faksimile dieser Globen. Vgl. Lit.: Allmayer-Beck, Modelle der Welt, Brandstätter 1997, S. 260.
A celestial globe after Georg Christoph Eimmart Nuremberg 1705, facsimile Christian Nebehay, Vienna 1958, signed “Loca Stellarum, Coelesti hic Globo insertarum à Io. Hevelio… 1700… noviter reclacta a G. C. Eimmarto”, 12 printed and coloured globe gores mounted on plaster and cardboard sphere, the star constellations with names in Latin, graduated meridian circle, hour circle, four-legged wooden stand, the horizon with paper calendar showing the seasons, compass directions, zodiac, days and months. Diameter c. 30 cm, height c. 45 cm.

Auktionsarchiv: Los-Nr. 517
Auktion:
Datum:
19.05.2022 - 21.05.2022
Auktionshaus:
NOSBÜSCH & STUCKE GmbH
Fasanenstraße 28
Auktionen Berlin
10719 Berlin
Deutschland
[email protected]
+49 (0)30 88922090
+49 (0)30 8892209199
LotSearch ausprobieren

Testen Sie LotSearch und seine Premium-Features 7 Tage - ohne Kosten!

  • Auktionssuche und Bieten
  • Preisdatenbank und Analysen
  • Individuelle automatische Suchaufträge
Jetzt einen Suchauftrag anlegen!

Lassen Sie sich automatisch über neue Objekte in kommenden Auktionen benachrichtigen.

Suchauftrag anlegen