Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionsarchiv: Los-Nr. 182

Hausväterbücher – Florinus, F. Ph

Auktion 8 – 4.-5. November 2016
04.11.2016 - 05.11.2016
Schätzpreis
3.000 €
ca. 3.239 $
Zuschlagspreis:
n. a.
Auktionsarchiv: Los-Nr. 182

Hausväterbücher – Florinus, F. Ph

Auktion 8 – 4.-5. November 2016
04.11.2016 - 05.11.2016
Schätzpreis
3.000 €
ca. 3.239 $
Zuschlagspreis:
n. a.
Beschreibung:

Oeconomus prudens et legalis. Oder allgemeiner kluger und Rechts-verständiger Hauß-Vatter, bestehend in neun Büchern. 2 Bände. Mit gestochenem Frontispiz, 39 (von 40) gestochenen, teils gefalteten Tafeln und 125 Textkupfern sowie 9 gestochenen Initialen. Nürnberg, Frankfurt und Leipzig, Christoph Riegels Wwe., 1750. 5 Bl., 858 S., 1 Bl., 859-1230 (falsch: 2310), 180 (falsch: 178) S., 20 Bl. 34,5 x 22 cm. – (Dabei:) Donauer, Johann Christoph. Oeconomus prudens et legalis continuatus. Oder Grosser Herren Stands und Adelicher Haus-Vatter, bestehend in Fünf Büchern … 2 Bände. Mit 17 gestochenen, teils gefalteten Tafeln, 79 Textkupfern und 11 gestochenen Vignetten. Ebenda, 1751. 5 Bl., 850 S., 1 Bl., 851-980, 442 (falsch: 406) S., 11 Bl. Einheitliche Lederbände der Zeit mit goldgeprägtem roten Rückenschild und reicher Rückenvergoldung (etwas berieben, leicht kratzspurig).
Vierte Ausgabe des umfassenden Hausväterbuches, erstmals 1702 erschienen. – Drexel 31 und 32 – Lindner 11.0617.03 – Lipperheide Cl 1 – Humpert 191. – Universelles Kompendium über alle Fragen der Lebensführung und der Haus- und Landwirtschaft. Mit Kapiteln über Bauwesen, Feuerspritzen, Tabakanbau, Gartenanlagen, Weinbau, Weinbereitung, Pferdezucht, Fisch- und Bienenzucht, Arzneimittel, Krankheiten und vieles mehr. Ferner die Beschreibung eines fürstlichen Hofstaats mit Kapiteln über Verwaltung, einem Buch über Pracht- und Staatsgebäude, Lustgärten, Ritter- und Reiterakademie und vielen Kupfern (Dressuren, Turnieren, Zaumzeug) sowie dem Buch “von dem Jagen und Weyd-Werck”, ebenfalls reich illustriert. Im 2. Teil des ersten Bandes auch ein Kochbuch. “Über Hohberg hinaus ist der Florinus das umfangreichste und am prunkvollsten ausgestattete Werk, der äußere Höhepunkt der deutschen Hausväterliteratur. Der 1. Band behandelt als ‘allgemeiner Hausvater’ die ‘gemeine Oekonomie’” (NDB). – Schon Lindner widerlegt die Mitverfasserschaft des Franz Philipp, Pfalzgraf bei Rhein. – Papierbedingt wie stets durchgehend etwas gebräunt bzw. braunfleckig, wenige Blatt etwas stärker gebräunt, zeitgenössischer dezenter Besitzerstempel an den Titeln. – Einheitlich und sehr dekorativ gebunden.

Auktionsarchiv: Los-Nr. 182
Auktion:
Datum:
04.11.2016 - 05.11.2016
Auktionshaus:
NOSBÜSCH & STUCKE GmbH
Fasanenstraße 28
Auktionen Berlin
10719 Berlin
Deutschland
auktion@nosbuesch-stucke.berlin
+49 (0)30 88922090
+49 (0)30 8892209199
Beschreibung:

Oeconomus prudens et legalis. Oder allgemeiner kluger und Rechts-verständiger Hauß-Vatter, bestehend in neun Büchern. 2 Bände. Mit gestochenem Frontispiz, 39 (von 40) gestochenen, teils gefalteten Tafeln und 125 Textkupfern sowie 9 gestochenen Initialen. Nürnberg, Frankfurt und Leipzig, Christoph Riegels Wwe., 1750. 5 Bl., 858 S., 1 Bl., 859-1230 (falsch: 2310), 180 (falsch: 178) S., 20 Bl. 34,5 x 22 cm. – (Dabei:) Donauer, Johann Christoph. Oeconomus prudens et legalis continuatus. Oder Grosser Herren Stands und Adelicher Haus-Vatter, bestehend in Fünf Büchern … 2 Bände. Mit 17 gestochenen, teils gefalteten Tafeln, 79 Textkupfern und 11 gestochenen Vignetten. Ebenda, 1751. 5 Bl., 850 S., 1 Bl., 851-980, 442 (falsch: 406) S., 11 Bl. Einheitliche Lederbände der Zeit mit goldgeprägtem roten Rückenschild und reicher Rückenvergoldung (etwas berieben, leicht kratzspurig).
Vierte Ausgabe des umfassenden Hausväterbuches, erstmals 1702 erschienen. – Drexel 31 und 32 – Lindner 11.0617.03 – Lipperheide Cl 1 – Humpert 191. – Universelles Kompendium über alle Fragen der Lebensführung und der Haus- und Landwirtschaft. Mit Kapiteln über Bauwesen, Feuerspritzen, Tabakanbau, Gartenanlagen, Weinbau, Weinbereitung, Pferdezucht, Fisch- und Bienenzucht, Arzneimittel, Krankheiten und vieles mehr. Ferner die Beschreibung eines fürstlichen Hofstaats mit Kapiteln über Verwaltung, einem Buch über Pracht- und Staatsgebäude, Lustgärten, Ritter- und Reiterakademie und vielen Kupfern (Dressuren, Turnieren, Zaumzeug) sowie dem Buch “von dem Jagen und Weyd-Werck”, ebenfalls reich illustriert. Im 2. Teil des ersten Bandes auch ein Kochbuch. “Über Hohberg hinaus ist der Florinus das umfangreichste und am prunkvollsten ausgestattete Werk, der äußere Höhepunkt der deutschen Hausväterliteratur. Der 1. Band behandelt als ‘allgemeiner Hausvater’ die ‘gemeine Oekonomie’” (NDB). – Schon Lindner widerlegt die Mitverfasserschaft des Franz Philipp, Pfalzgraf bei Rhein. – Papierbedingt wie stets durchgehend etwas gebräunt bzw. braunfleckig, wenige Blatt etwas stärker gebräunt, zeitgenössischer dezenter Besitzerstempel an den Titeln. – Einheitlich und sehr dekorativ gebunden.

Auktionsarchiv: Los-Nr. 182
Auktion:
Datum:
04.11.2016 - 05.11.2016
Auktionshaus:
NOSBÜSCH & STUCKE GmbH
Fasanenstraße 28
Auktionen Berlin
10719 Berlin
Deutschland
auktion@nosbuesch-stucke.berlin
+49 (0)30 88922090
+49 (0)30 8892209199
LotSearch ausprobieren

Testen Sie LotSearch und seine Premium-Features 7 Tage - ohne Kosten!

  • Auktionssuche und Bieten
  • Preisdatenbank und Analysen
  • Individuelle automatische Suchaufträge
Jetzt einen Suchauftrag anlegen!

Lassen Sie sich automatisch über neue Objekte in kommenden Auktionen benachrichtigen.

Suchauftrag anlegen