Premium-Seiten ohne Registrierung:

Frankfurter Hochhausschrank 'F1', 1985/86 Frankfurt Skyscraper Cabinet 'F1', 1985/86

Archiv
Schätzpreis: 0 €
Zuschlagspreis:  23.000 €
ca. 27.979 $
Los-Nr. 053 503, Aufrufe: 4

H. 230 cm; 75 x 40 cm. Draenert GmbH, Immenstaad 1987. Handwerklich äußerst präzise gearbeiteter Sekretärschrank. Allseitig furniert. Unterschiedliche, teilweise massive Edelhölzer: Vogelaugenahorn, Ebenholz, Bruyère, Ahorn, Nußwurzel, Bubinga. Sockel und Abschluß aus Carrara- und geädertem grünem Marmor, Schubladenknäufe aus Elfenbein. Blattgoldauflage auf dem Kegeldach, den beiden Kugeln und einer Schubladenfront. Reiche Inneneinrichtung mit zwei Geheimfächern; eines davon abschließbar. Bez. auf graviertem Messing-Herstellerschild: Draenert Berghof / Landes / Rang F1 Nr. 43 - 100 / 1987 H. 230 cm; 75 x 40 cm. Draenert GmbH, Immenstaad 1987. Secretary bureau featuring an extremely high level of craftsmanship. Veneered all around. Various, exotic woods, solid in part: bird’s eye maple, ebony, bruyère wood, maple, nut root wood, bubinga (African rosewood). Plinth and base made of Carrara and veined green marble, Ivory drawer knobs. Leaf gold overlay on the spherical roof, both globes and the front of a drawer. Detailed interior including two secret compartments, one lockable. Marks on engraved brass manufacturer’s plate: Draenert Berghof / Landes / Rang F1 No. 43 - 100 / 1987 Draenert Broschüre; Design der 80er Jahre, S. 32; MAK Köln, S. 104, 112. Dieser Schrank ist ganz in der Tradition handwerklich, künstlerich und materialtechnisch äußerst anspruchsvoll gefertigter Sekretärschränke seit der Renaissance zu sehen. Er wurde in einer Auflage von 100 Exemplaren hergestellt und gilt als die Ikone postmodernen deutschen Designs. Dieser Schrank trägt die Nummer 43 und wurde 1987 hergestellt. Der damalige Verkaufspreis lag bei ca. DM 50.000,-. Weitere Exemplare stehen u.a. im Museum für Angewandte Kunst in Köln und Frankfurt sowie in anderen nationalen und internationalen Museen. Sehr guter Original-Erhaltungszustand; minimale Gebrauchsspuren. This cabinet should be seen in the context of a tradition – dating back to the Renaissance – of secretary bureaux produced to the most exacting technical, artistic and material standards. Made in a run of 100, it is regarded as the icon of post-modern German design. This cabinet bears the number 43 and was made in 1987. The asking price at the time was approximately DM 50.000. Further examples can be found in the Museum of Applied Art in Cologne and Frankfurt as well as in other national and international museums. Very good original condition; minimal signs of wear. Deutsches Nachkriegsdesign und Modernes Design Möbel Modernes Design

Informationen zur Auktion
Auktionshaus: Quittenbaum Kunstauktionen
Titel: Modernes Design - Murano Glas - Kunst nach 1945 - Afrikanische Kunst
Auktionsdatum: 06.06.2005
Adresse: Quittenbaum Kunstauktionen
Theresienstr. 60
80333 München
Deutschland
[email protected] · +49 (0)89 273702125 · +49 (0)89 273702122