Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionsarchiv: Los-Nr. 143

François Clouet, 1522 – 1572, Kreis des

Schätzpreis
70.000 € - 100.000 €
ca. 82.207 $ - 117.439 $
Zuschlagspreis:
n. a.
Auktionsarchiv: Los-Nr. 143

François Clouet, 1522 – 1572, Kreis des

Schätzpreis
70.000 € - 100.000 €
ca. 82.207 $ - 117.439 $
Zuschlagspreis:
n. a.
Beschreibung:

AMME, EIN NEUGEBORENES (ALEXANDRE DE VENDÔME?) NÄHREND Öl auf Pergament oder Papier. Montiert auf Karton. 40,5 x 30 cm. Rückwärtig bezeichnet „Grand prieur de Vendôme 2e F de Gabrielle d‘Estrées“. In vergoldetem profilierten Rahmen mit Tondozwickeln und polychromen vegetabilen Ornamentranken.
Als Hüftstück vor dunklem Hintergrund wird uns, hell erleuchtet, eine junge Frau vorgeführt, welche im Begriff ist, den Inhalt ihrer prall gefüllten Brust an das Neugeborene in ihren Händen zu geben. Eine Mutter oder eine Amme? Der Vergleich mit Clouets Gemälde „La Dame au bain“ in der National Gallery in Washingten, welches auf ca. 1571 datiert wird, hilft bei der Aufschlüsselung der Szene, denn dort ist die Amme eingebettet in den Hintergrund (1961.9.13, Samuel H. Kress Collection). Was die Zuordnung des Washingtoner Bildes angeht, ist sich die Forschung uneins, ob es sich um eine Venusdarstellung in zeitgenössischem Umfeld oder gar um eine Mätresse vom königlichen Hofe gehandelt haben könnte (etwa Gabrielle d‘Estrées, Mätresse von Henri IV), welche hier im Bade dargestellt wird, oder eine Kombination von beidem. (†) Provenienz: Auktion, Versailles, Hôtel Rameau, 08. Juni 1867, Madame Blache, Lot 211, Abb., als Schule des François Clouet Sammlung Riechers, Neuilly-sur-Seine. (1241747) (13) François Clouet 1522 – 1572, circle of WET NURSE FEEDING A NEWBORN (ALEXANDRE DE VENDÔME?) Oil on parchment or paper, laid on card. 40.5 x 30 cm. Inscribed on the reverse “Grand prieur de Vendôme, 2e F de Gabrielle d’Estrées”. In gilt profiled frame with tondo pendentives and polychrome ornamental vines. A comparison with Clouets painting A Lady in her Bath in the National Gallery in Washington, which dates to ca. 1571, helps deciphering the scene as the wet nurse is embedded in the background there (1961.9.13, Samuel H. Kress Collection). (†) Provenance: Auction, Versailles, Hôtel Rameau, 08. June 1867, Madame Blanche, lot 211, ill., as school of François Clouet Riechers collection, Neuilly-sur-Seine.

Auktionsarchiv: Los-Nr. 143
Auktion:
Datum:
24.09.2020
Auktionshaus:
Hampel Fine Art Auctions GmbH & Co. KG
Schellingstr. 44
80799 München
Deutschland
office@hampel-auctions.com
+49 (0)89 288040
+49 (0)89 28804300
Beschreibung:

AMME, EIN NEUGEBORENES (ALEXANDRE DE VENDÔME?) NÄHREND Öl auf Pergament oder Papier. Montiert auf Karton. 40,5 x 30 cm. Rückwärtig bezeichnet „Grand prieur de Vendôme 2e F de Gabrielle d‘Estrées“. In vergoldetem profilierten Rahmen mit Tondozwickeln und polychromen vegetabilen Ornamentranken.
Als Hüftstück vor dunklem Hintergrund wird uns, hell erleuchtet, eine junge Frau vorgeführt, welche im Begriff ist, den Inhalt ihrer prall gefüllten Brust an das Neugeborene in ihren Händen zu geben. Eine Mutter oder eine Amme? Der Vergleich mit Clouets Gemälde „La Dame au bain“ in der National Gallery in Washingten, welches auf ca. 1571 datiert wird, hilft bei der Aufschlüsselung der Szene, denn dort ist die Amme eingebettet in den Hintergrund (1961.9.13, Samuel H. Kress Collection). Was die Zuordnung des Washingtoner Bildes angeht, ist sich die Forschung uneins, ob es sich um eine Venusdarstellung in zeitgenössischem Umfeld oder gar um eine Mätresse vom königlichen Hofe gehandelt haben könnte (etwa Gabrielle d‘Estrées, Mätresse von Henri IV), welche hier im Bade dargestellt wird, oder eine Kombination von beidem. (†) Provenienz: Auktion, Versailles, Hôtel Rameau, 08. Juni 1867, Madame Blache, Lot 211, Abb., als Schule des François Clouet Sammlung Riechers, Neuilly-sur-Seine. (1241747) (13) François Clouet 1522 – 1572, circle of WET NURSE FEEDING A NEWBORN (ALEXANDRE DE VENDÔME?) Oil on parchment or paper, laid on card. 40.5 x 30 cm. Inscribed on the reverse “Grand prieur de Vendôme, 2e F de Gabrielle d’Estrées”. In gilt profiled frame with tondo pendentives and polychrome ornamental vines. A comparison with Clouets painting A Lady in her Bath in the National Gallery in Washington, which dates to ca. 1571, helps deciphering the scene as the wet nurse is embedded in the background there (1961.9.13, Samuel H. Kress Collection). (†) Provenance: Auction, Versailles, Hôtel Rameau, 08. June 1867, Madame Blanche, lot 211, ill., as school of François Clouet Riechers collection, Neuilly-sur-Seine.

Auktionsarchiv: Los-Nr. 143
Auktion:
Datum:
24.09.2020
Auktionshaus:
Hampel Fine Art Auctions GmbH & Co. KG
Schellingstr. 44
80799 München
Deutschland
office@hampel-auctions.com
+49 (0)89 288040
+49 (0)89 28804300
LotSearch ausprobieren

Testen Sie LotSearch und seine Premium-Features 7 Tage - ohne Kosten!

  • Auktionssuche und Bieten
  • Preisdatenbank und Analysen
  • Individuelle automatische Suchaufträge
Jetzt einen Suchauftrag anlegen!

Lassen Sie sich automatisch über neue Objekte in kommenden Auktionen benachrichtigen.

Suchauftrag anlegen