Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionspreisarchiv

Auktion: Jugendstil & Design Di, 5. Dezember 2017, 16:00 Uhr
wurde versteigert am: 5. Dezember 2017
Aktuelle Auktionen Auktionspreisarchiv

Edmund Hofmann von Aspernburg

Schätzpreis: 8.000 € - 16.000 €
ca. 9.467 $ - 18.935 $
Zuschlagspreis:  n. a.
Los-Nr. 0147, Aufrufe: 241

Edmund Hofmann von Aspernburg (Wien 1847 - 1930 Wien) Die Haarbundbindende Wien, um 1915 Bronze, gegossen, patiniert; auf der runden Plinthe signiert "E. v. Hofmann", Gießerstempel "Erzgiesserei A.G/Wien"; auf der Unterseite 2 Künstlerhaus-Klebeetiketten "3019" und "3776 / 1925"; H. 81,5 cm Provenienz europäischer Privatbesitz Wir danken Paul Rachler, Künstlerhaus Wien, für die freundliche Bestätigung. Edmund Paul Andreas Hofman von Aspernburg studierte Bildhauerei unter Carl Kundmann und Caspar von Zumbusch an der Wiener Akademie der bildenden Künste. Im Jahr 1875 wurde er Mitglied des Wiener Künstlerhauses. Als anerkannter Bildhauer der Ringstraßenzeit wurde er mit einigen öffentlichen Aufträgen in Wien betraut. Zu seinen bekanntesten Werken zählen u. a. die großformatigen Skulpturen von Herkules und Hydra, die das Innere Burgtor am Michaelerplatz zieren, oder die Brunnenfiguren auf dem Maria-Theresien-Platz zwischen dem Kunsthistorischen und Naturhistorischen Museum. Hofmann entwarf auch Skulpturen für einige Wiener Ringstraßenbauten wie etwa das Parlament, das Burgtheater, das Naturhistorische Museum, das Künstlerhaus, das Rathaus oder die Universität. (RH)

Informationen zur Auktion
Auktionshaus: Auktionshaus im Kinsky GmbH
Titel: Jugendstil & Design Di, 5. Dezember 2017, 16:00 Uhr
Auktionsdatum: 05.12.2017
Adresse: Auktionshaus im Kinsky GmbH
Palais Kinsky, Freyung 4
1010 Wien
Österreich