Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionspreisarchiv

Auktion: Literatur und Autographen
wurde versteigert am: 12. April 2017
Aktuelle Auktionen Auktionspreisarchiv

Benedikt XIV., röm. Papst Bulle 1755

Archiv
Schätzpreis: 350 €
ca. 375 $
Zuschlagspreis:  n. a.
Los-Nr. 2610, Aufrufe: 19

Päpste. - Benedikt XIV. (Prospero Lorenzo Lambertini, 1675-1740-1758). Bulle. Lateinische Handschrift auf Pergament. Mit 5 großen Zier-Intitialen in Federzeichnung. (Rom) 1755. Recht umfangreicher Text: Päpstlicher Dispens, betreffend die Heirat von Charles Maurice de Bouret, Marquis des Poudenas, mit Jeanne Françoise de Gillet de Lacaze. Mit diversen Gegenzeichnungen päpstlicher Beamter. - Der im längsten Conclave der Neuzeit (6 Monate) gewählte Papst zeigte Reformgeist und großes politisches Talent; er schloß Konkordate mit mehreren Mittelmeerstaaten ab und stellte sogar ein gutes Verhältnis zu Preußen her, indem er als erster Papst dessen Königtum anerkannte. Entsprechend schlecht war lediglich sein Verhältnis zu Österreich. Benedikt war geistreich, ja gelehrt auf vielen Gebieten, so daß er sich auch die Achtung von Nichtkatholiken und Kirchenfeinden wie Voltaire zuzog, der ihm seine Tragödie „Mahomet“ widmete. - Ohne das angehängte Bleisiegel.

Informationen zur Auktion
Auktionshaus: Galerie Bassenge
Titel: Literatur und Autographen
Auktionsdatum: 12.04.2017
Adresse: Galerie Bassenge
Erdener Str. 5a
14193 Berlin
Deutschland
[email protected] · +49 30 89380290 · +49 30 8918025