Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionspreisarchiv

Auktion: Nr. 132
wurde versteigert am: 2. Mai 2013
Aktuelle Auktionen Auktionspreisarchiv

72 Dictionarium

Archiv
Schätzpreis: 2.400 €
ca. 3.115 $
Zuschlagspreis:  1.900 €
ca. 2.466 $
Los-Nr. 72, Aufrufe: 16

72 Dictionarium: quod gemma gemmaru vocant: nuper castigatu jn quo nihil eorumque in prioribus excusa sunt desiderantur. Hagenau, Heinrich Gran für Johannes Rynman, 5.V.1518. 156 Bll. (le. w.) mit 4teil. Titelbord. - II. (Torrentinus, Hermannus). Elucidarius carminu et historiaru uel uocabularius poeticus cotines fabulas: historias: prouincias: vrbes insulas: fluuios: et montes illustres. Jtem Uocabula et interpretationes grecou et hebraicoru: vna cu vocabulis comunibus Saraceno(rum) in latinum translatis: et alijs in fine adiunctis. Ebenda 28.IV.1512. 60 Bll. - 4°. Holzdeckelbd. d. Zt. Schätzpreis: (2.400,- €) / (3.120,- $) I. VD 16, G 1103; Benzing 186; Burg 196; Panzer VII, 84, 138; STC 337; Ritter, Rép. 636; Weller 1104; vgl. Pr. 11674 u. STC 337 (Variante 4.XII.1518); nicht bei Adams. - II. VD 16, T 1599; Benzing 113; Burg 428; Panzer VII, 76, 74; Pr. 11653; Ritter, Rép. 2339; STC 865; nicht bei Adams. - Zwei seltene Postinkunabeln aus der ersten Hagenauer Offizin. Das anonyme lateinische Wörterbuch Dictionarium , auch als Gemma gemmarum oder Vocabularius bekannt, scheint erstmals 1505 in Straßburg erschienen zu sein. Der Elucidarius des um 1450 in Zwolle geborenen und um 1520 als Professor der Rhetorik in Groningen gestorbenen Grammatikers Hermann Torrentinus (eigentlich Hermann van Beeck oder van der Beeke) erklärt neben lateinischen, griechischen und hebräischen auch arabische Begriffe aus Mythologie, Geschichte und Geographie. Erstmals 1498 in Deventer erschienen und bis Ende des 18. Jahrhunderts immer wieder aufgelegt, darf der Elucidarius als eines der populärsten Nachschlagewerke überhaupt gelten. - Durchgehend etwas wasser- u. stockfl. Tit. zu I mit alten Besitzvermerken u. Schriftzügen, die unbedruckte letzte S. v. II mit alten Federproben, die le. 2 Bll. mit kl. Randmängeln. Der ursprüngliche Schweinsleder-Rücken wurde wohl schon im 18. Jhdt. durch einen mittlerweile schadhaften Pergamentstreifen aus einer Antiphonarhandschrift ersetzt, von den beiden Schließen sind nur die Messinghaften auf dem Vorderdeckel erhalten, von zwei später angebrachten wildledernen Bindebändern sind nur Fragmente geblieben, die Spiegel tragen Reste alter Papierurkunden. Vorderdeckel lose. Zuschlag: 1.900,- € / 2.470,- $ " " Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand 1973 H&K 6/95 A 300,- - Bei Sch. 600,- zurück, = Expl. H&H 132. 2002 REI 83/1953 2.400,- Holzd.-Hldrbd. d. Zt. - I (Variante VD 16, G 1104) u. II (Ausgabe 1518) in einem Band. -= Schätzpreis war EUR 2.000,- 2008 KIE 66/183 350,- Spät. Pgt. - Nur I (inkomplett).
72 Dictionarium: quod gemma gemmaru vocant: nuper castigatu jn quo nihil eorumque in prioribus excusa sunt desiderantur. Hagenau, Heinrich Gran für Johannes Rynman, 5.V.1518. 156 Bll. (le. w.) mit 4teil. Titelbord. - II. (Torrentinus, Hermannus). Elucidarius carminu et historiaru uel uocabularius poeticus cotines fabulas: historias: prouincias: vrbes insulas: fluuios: et montes illustres. Jtem Uocabula et interpretationes grecou et hebraicoru: vna cu vocabulis comunibus Saraceno(rum) in latinum translatis: et alijs in fine adiunctis. Ebenda 28.IV.1512. 60 Bll. - 4°. Holzdeckelbd. d. Zt. Schätzpreis: (2.400,- €) / (3.120,- $) I. VD 16, G 1103; Benzing 186; Burg 196; Panzer VII, 84, 138; STC 337; Ritter, Rép. 636; Weller 1104; vgl. Pr. 11674 u. STC 337 (Variante 4.XII.1518); nicht bei Adams. - II. VD 16, T 1599; Benzing 113; Burg 428; Panzer VII, 76, 74; Pr. 11653; Ritter, Rép. 2339; STC 865; nicht bei Adams. - Zwei seltene Postinkunabeln aus der ersten Hagenauer Offizin. Das anonyme lateinische Wörterbuch Dictionarium , auch als Gemma gemmarum oder Vocabularius bekannt, scheint erstmals 1505 in Straßburg erschienen zu sein. Der Elucidarius des um 1450 in Zwolle geborenen und um 1520 als Professor der Rhetorik in Groningen gestorbenen Grammatikers Hermann Torrentinus (eigentlich Hermann van Beeck oder van der Beeke) erklärt neben lateinischen, griechischen und hebräischen auch arabische Begriffe aus Mythologie, Geschichte und Geographie. Erstmals 1498 in Deventer erschienen und bis Ende des 18. Jahrhunderts immer wieder aufgelegt, darf der Elucidarius als eines der populärsten Nachschlagewerke überhaupt gelten. - Durchgehend etwas wasser- u. stockfl. Tit. zu I mit alten Besitzvermerken u. Schriftzügen, die unbedruckte letzte S. v. II mit alten Federproben, die le. 2 Bll. mit kl. Randmängeln. Der ursprüngliche Schweinsleder-Rücken wurde wohl schon im 18. Jhdt. durch einen mittlerweile schadhaften Pergamentstreifen aus einer Antiphonarhandschrift ersetzt, von den beiden Schließen sind nur die Messinghaften auf dem Vorderdeckel erhalten, von zwei später angebrachten wildledernen Bindebändern sind nur Fragmente geblieben, die Spiegel tragen Reste alter Papierurkunden. Vorderdeckel lose. Zuschlag: 1.900,- € / 2.470,- $ " " Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand 1973 H&K 6/95 A 300,- - Bei Sch. 600,- zurück, = Expl. H&H 132. 2002 REI 83/1953 2.400,- Holzd.-Hldrbd. d. Zt. - I (Variante VD 16, G 1104) u. II (Ausgabe 1518) in einem Band. -= Schätzpreis war EUR 2.000,- 2008 KIE 66/183 350,- Spät. Pgt. - Nur I (inkomplett).

Informationen zur Auktion
Auktionshaus: Hartung & Hartung KG
Titel: Nr. 132
Auktionsdatum: 02.05.2013 - 03.05.2013
Adresse: Hartung & Hartung KG
Karolinenplatz 5a
80333 München
Deutschland
[email protected] · +49 (0)89 284034