Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionspreisarchiv

Auktion: Nr. 132
wurde versteigert am: 2. Mai 2013
Aktuelle Auktionen Auktionspreisarchiv

51 Die Propheten alle Deudsch.

Archiv
Schätzpreis: 1.000 €
ca. 1.298 $
Zuschlagspreis:  2.300 €
ca. 2.985 $
Los-Nr. 51, Aufrufe: 75

51 Biblia germanica. - Die Propheten alle Deudsch. D. Mart. Lut. (Bibel Tl. 2 v. 2). Wittenberg, Lufft, 1544/45. Fol. 411 num. Bll. mit Titelbord. von L. Cranach u. vielen Holzschn. , 1 unn. Bl. Holzdeckelbd. d. Zt. mit blindgepr. Schweinsldr.-Bez. Schätzpreis: *R (1.000,- €) / (1.300,- $) VD 16, B 2719; Bibelslg. der WLB E 351; Drescher/Pietsch 79. - "Die große Foliobibel aus dem Jahr 1545 ist die letzte, die Luther selbst bearbeitet hat. Ihre Textgestalt war Jahrhunderte lang die endgültige für die deutsche protestantische Bibel... Die Unantastbarkeit bezog sich auch lange Zeit auf die Bilder der Ausgabe letzter Hand, derselben Bilder, die Luther seiner ersten Vollbibel 1534 mitgegeben hatte. Lembergers Holzschnitte von 1540 waren verschwunden, aber Luthers Prophetenbilder verschwanden 140 Jahre lang nicht aus den Wittenberger Bibelausgaben..." (Schmidt, Die Illustr. der Luther-Bibel S. 222). Die Cranach-Bordüre, "Hauptwerk... in dem die dogmatischen Leitgedanken der reformatorischen Lehre von der Erlösung durch den Glauben... auf die Form des Titelrahmens umgestellt sind "(Kat. Cranach-Ausst. Basel, 1976, 279). Mit den Kennzeichen: Bl. 168 recto mit falschem Kolumnentitel "Judith" (st. "der Weisheit") u. Bl. 399 irrig numer. CCCXCXI. - Ohne Teil 1. Titel etwas fleckig, mit Randdefekten aufgezogen. Etwas stock-, finger- u. wasser-, vereinzelt moderfl. Einzelne Einrisse im unt. Rand, ein Eckchen angeklebt. Viele verschied. hs. Marg. u. Unterstreichungen, der irrige Kolumnentit. auf Bl. 168 fein in Rot durchgestrichen. Eine Init. u. ein Holzschn. gering ankolor. Am Schluß beigebdn. 3 Bll. Salomon Albertus "... Artis Medicae Doctor et Professor pvblicvs. Omnibus lecturis has literas, cum debita honoris & officij significatione." Wittenberg 1581. Einbd. stärker beschabt u. bestoßen, Kap. defekt, Ldr. an den Kanten tls. abgelöst, am Rückdeckel mehrf. eingerissen. Schließen fehlen. Zuschlag: 2.300,- € / 2.990,- $ " " " " Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand 2011 KLIT 60/325 3.900,- Brauner blindgeprägter Lederband. - Altkoloriertes Expl. des Teilbandes "Die Propheten alle Deudsch". Klittich gibt 2 ganzseit. kolor. "Zwischentitel" an (hat den Haupttit. von Bd. 2, den er "ersten Zwischentit". nennt, und einen, welchen weiteren?). - Es fehlt Bl. CCCCX. Erster Zwischentitel mit größeren Defekten u. auf Papier montiert. Innen gebräunt u. etw. fleckig, teilweise stärker u. oben teilweise randig. Einige Seiten mit Defekten (teilw. größer u. repariert). Wenige Notizen von alter Hand im Text. Die Kapitelanfänge mit aufgeklebten Papierstreifen gekennzeichnet. (Schätzpr. 1800,-).
51 Biblia germanica. - Die Propheten alle Deudsch. D. Mart. Lut. (Bibel Tl. 2 v. 2). Wittenberg, Lufft, 1544/45. Fol. 411 num. Bll. mit Titelbord. von L. Cranach u. vielen Holzschn. , 1 unn. Bl. Holzdeckelbd. d. Zt. mit blindgepr. Schweinsldr.-Bez. Schätzpreis: *R (1.000,- €) / (1.300,- $) VD 16, B 2719; Bibelslg. der WLB E 351; Drescher/Pietsch 79. - "Die große Foliobibel aus dem Jahr 1545 ist die letzte, die Luther selbst bearbeitet hat. Ihre Textgestalt war Jahrhunderte lang die endgültige für die deutsche protestantische Bibel... Die Unantastbarkeit bezog sich auch lange Zeit auf die Bilder der Ausgabe letzter Hand, derselben Bilder, die Luther seiner ersten Vollbibel 1534 mitgegeben hatte. Lembergers Holzschnitte von 1540 waren verschwunden, aber Luthers Prophetenbilder verschwanden 140 Jahre lang nicht aus den Wittenberger Bibelausgaben..." (Schmidt, Die Illustr. der Luther-Bibel S. 222). Die Cranach-Bordüre, "Hauptwerk... in dem die dogmatischen Leitgedanken der reformatorischen Lehre von der Erlösung durch den Glauben... auf die Form des Titelrahmens umgestellt sind "(Kat. Cranach-Ausst. Basel, 1976, 279). Mit den Kennzeichen: Bl. 168 recto mit falschem Kolumnentitel "Judith" (st. "der Weisheit") u. Bl. 399 irrig numer. CCCXCXI. - Ohne Teil 1. Titel etwas fleckig, mit Randdefekten aufgezogen. Etwas stock-, finger- u. wasser-, vereinzelt moderfl. Einzelne Einrisse im unt. Rand, ein Eckchen angeklebt. Viele verschied. hs. Marg. u. Unterstreichungen, der irrige Kolumnentit. auf Bl. 168 fein in Rot durchgestrichen. Eine Init. u. ein Holzschn. gering ankolor. Am Schluß beigebdn. 3 Bll. Salomon Albertus "... Artis Medicae Doctor et Professor pvblicvs. Omnibus lecturis has literas, cum debita honoris & officij significatione." Wittenberg 1581. Einbd. stärker beschabt u. bestoßen, Kap. defekt, Ldr. an den Kanten tls. abgelöst, am Rückdeckel mehrf. eingerissen. Schließen fehlen. Zuschlag: 2.300,- € / 2.990,- $ " " " " Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand 2011 KLIT 60/325 3.900,- Brauner blindgeprägter Lederband. - Altkoloriertes Expl. des Teilbandes "Die Propheten alle Deudsch". Klittich gibt 2 ganzseit. kolor. "Zwischentitel" an (hat den Haupttit. von Bd. 2, den er "ersten Zwischentit". nennt, und einen, welchen weiteren?). - Es fehlt Bl. CCCCX. Erster Zwischentitel mit größeren Defekten u. auf Papier montiert. Innen gebräunt u. etw. fleckig, teilweise stärker u. oben teilweise randig. Einige Seiten mit Defekten (teilw. größer u. repariert). Wenige Notizen von alter Hand im Text. Die Kapitelanfänge mit aufgeklebten Papierstreifen gekennzeichnet. (Schätzpr. 1800,-).

Informationen zur Auktion
Auktionshaus: Hartung & Hartung KG
Titel: Nr. 132
Auktionsdatum: 02.05.2013 - 03.05.2013
Adresse: Hartung & Hartung KG
Karolinenplatz 5a
80333 München
Deutschland
[email protected] · +49 (0)89 284034