Premium-Seiten ohne Registrierung:

Auktionspreisarchiv

Auktion: Nr. 117
wurde versteigert am: 6. November 2007
Aktuelle Auktionen Auktionspreisarchiv

2104 Chateaubriand, François René Vicomte de.

Archiv
Schätzpreis: 1.000 €
ca. 1.468 $
Zuschlagspreis:  1.800 €
ca. 2.643 $
Los-Nr. 2104, Aufrufe: 56

2104 Chateaubriand, François René Vicomte de. Les Aventures du dernier Abencérage. Paris, Pelletan, 1898. Gr.-4°. 129 SS., 2 Bll., mit 44 Holzst. von Frédéric Florian nach Daniel Vierge. Karminrot Maroquin mit reliefartig gepr. Arabesken, akzentuiert durch silber- u. goldgepr. Pünktchen, blindgepr. Fil., Spiegel in türkischblauem Maroquin, vielf. goldgepr. Innenkantenfil. u. -bord., reich verg. Eckfleurons u. verg. Mittelstück, Vors. aus dklroter Seide, Goldschn., OUmschl. beigebdn., OPp.-Schuber (Garayon). Maroquin carminé, décor d'inspiration mauresque, au centre des plats une arabesque dorée et mosaïquée en relief, petits points dorés, filets à froid, doublures de maroquin bleu richement ornées, gardes de soie rouge foncé, tranches dorées, couverture et dos conservés, étui (Garayon). Schätzpreis: *R (1.000,- €) Carteret IV, 100; Monod 2674. - Eines von 15 num. Expln. (Ges. 350) auf Japan mit zwei zusätzl. von Florian sign. Folgen , eine auf Japan, eine auf China, einer sign. Pinselzeichng. u. zwei aquarellierten Skizzen von Daniel Vierge . Chateaubriands Novelle über den maurischen Helden kongenial illustriert von Daniel Vierge (Dan. Urrabieta Ortiz y Vierge), im passenden Meistereinband mit seinen schönen, maurischen Mustern, besonders der Innenspiegel mit seiner reichen, leuchtenden Vergoldung, ungewöhnlich gearbeitet von Émile Carayon (Duncan/de B. S. 65 u. Fléty S. 38). - Schuber beschabt u. bestoßen. Zuschlag: 1.800,- € Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand 2003 TAJ 2811/0 1.115,- Tajan. - Mar. grenat etc. - 1/55 China, suite
2104 Chateaubriand, François René Vicomte de. Les Aventures du dernier Abencérage. Paris, Pelletan, 1898. Gr.-4°. 129 SS., 2 Bll., mit 44 Holzst. von Frédéric Florian nach Daniel Vierge. Karminrot Maroquin mit reliefartig gepr. Arabesken, akzentuiert durch silber- u. goldgepr. Pünktchen, blindgepr. Fil., Spiegel in türkischblauem Maroquin, vielf. goldgepr. Innenkantenfil. u. -bord., reich verg. Eckfleurons u. verg. Mittelstück, Vors. aus dklroter Seide, Goldschn., OUmschl. beigebdn., OPp.-Schuber (Garayon). Maroquin carminé, décor d'inspiration mauresque, au centre des plats une arabesque dorée et mosaïquée en relief, petits points dorés, filets à froid, doublures de maroquin bleu richement ornées, gardes de soie rouge foncé, tranches dorées, couverture et dos conservés, étui (Garayon). Schätzpreis: *R (1.000,- €) Carteret IV, 100; Monod 2674. - Eines von 15 num. Expln. (Ges. 350) auf Japan mit zwei zusätzl. von Florian sign. Folgen , eine auf Japan, eine auf China, einer sign. Pinselzeichng. u. zwei aquarellierten Skizzen von Daniel Vierge . Chateaubriands Novelle über den maurischen Helden kongenial illustriert von Daniel Vierge (Dan. Urrabieta Ortiz y Vierge), im passenden Meistereinband mit seinen schönen, maurischen Mustern, besonders der Innenspiegel mit seiner reichen, leuchtenden Vergoldung, ungewöhnlich gearbeitet von Émile Carayon (Duncan/de B. S. 65 u. Fléty S. 38). - Schuber beschabt u. bestoßen. Zuschlag: 1.800,- € Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand 2003 TAJ 2811/0 1.115,- Tajan. - Mar. grenat etc. - 1/55 China, suite

Informationen zur Auktion
Auktionshaus: Hartung & Hartung KG
Titel: Nr. 117
Auktionsdatum: 06.11.2007 - 09.11.2007
Adresse: Hartung & Hartung KG
Karolinenplatz 5a
80333 München
Deutschland
[email protected] · +49 (0)89 284034