Nutzungebedingungen

Die Nutzung von LotSearch ist kostenfrei.

Einige kostenpflichtigen Mehrwertdienste sind in "Abonnement Basic, "Abonnement Premium" und dem "Tagespass" enthalten und erst nach erfolgreicher Registrierung und Bezahlung nutzbar. Zugangsdaten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden und sind mit der notwendigen Sorgfaltspflicht sicher und unzugänglich für Dritte zu verwahren. LotSearch haftet nicht für den mißbräulichen Gebrauch der Zugangsdaten.

Die Suchergebnisse bzw. die angezeigten Inhalte und Bilder werden von den jeweiligen Auktionshäusern bereitgestellt. LotSearch übernimmt keine Gewähr bezüglich der Richtigkeit dieser Angaben. Sofern von den Auktionshäusern Objekte angezeigt werden, welche Zeichen des Nationalsozialismus aufweisen, so erfolgt dies ausschließlich zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Ziele und für Wissenschaft und Forschung.

Allgemeine Geschäftsbedingungen von LotSearch für die kostenpflichtigen Mehrwertdienste "Abonnement Basic" und "Abonnement Premium"

  1. Gegenstand der kostenpflichtigen Mehrwertdienste "Abonnement Basic" und "Abonnement Premium": Die Onlineabonnements berechtigen zur Nutzung der kostenpflichtigen Mehrwertdienste Alerts, Archiv und Künstler/Analysen. Sie ermöglichen den Zugriff auf das komplette Onlineangebot von LotSearch über das Internet mit einer Standardsoftware (Browser).
  2. Zustandekommen des Abonnementvertrages: Mit der Bestellung eines Onlineabonnements entsteht ein Nutzungsvertrag mit LotSearch. Die Bestellung erfolgt durch das Versenden des ausgefüllten Onlineformulars über das Internet. Der Zugang wird unmittelbar nach erfolgter Zahlung freigeschaltet. LotSearch ist berechtigt, ohne Angabe von Gründen das Abonnement zu verweigern.
  3. Nutzungs- und Urheberrecht: Mit dem Erwerb der kostenpflichtigen Mehrwertdienste "Abonnement Basic" und "Abonnement Premium" erhalten die Nutzer das einfache, nicht übertragbare Recht, die verfügbaren Texte, Fotos, Abbildungen, Informationen und Daten zu nutzen. Ein Erwerb von Rechten an den Texten, Fotos, Abbildungen, Informationen und Daten etc. ist damit nicht verbunden.
  4. Zahlungsbedingungen: Für die kostenpflichtigen Mehrwertdienste  "Abonnement Basic" und "Abonnement Premium" gilt die Zahlung via Vorkasse, Paypal oder Amazon Pay als verbindliche Zahlungsbedingung. Der Bezugspreis richtet sich nach der jeweils gültigen Preisliste. Preisänderungen werden einen Monat vor Inkrafttreten auf der Internetseite im Anmeldebereich angekündigt, eine zusätzliche Benachrichtigung der Abonnenten erfolgt nicht. Preisänderungen werden mit Beginn des jeweils nächstfolgenden vereinbarten Zahlungszeitraums wirksam.
  5. Haftung: LotSearch ist bemüht, das Onlineangebot ständig verfügbar zu halten. Es wird jedoch keine Gewährleistung für die ständige Erreichbarkeit des Onlinedienstes übernommen.
  6. Vertragsbeendigung: Die kostenpflichtigen Mehrwertdienste "Abonnement Basic" und "Abonnement Premium" können mit einer Frist von zehn Kalendertagen frühestens zum Ende der Mindestbezugszeit und danach zum Ende des jeweils gewählten Zahlungszeitraums gekündigt werden (soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde). Ansonsten verlängert sich das jeweilige Abonnement automatisch um ein weiteres Jahr. Die Kündigung ist schriftlich an die postalische Adresse (siehe Impressum) oder per Email an kuendigung@lotsearch.de zu richten.
  7. Erfassung der Vertragsdaten: Die Vertragsdaten werden in einem Datenverarbeitungssystem gespeichert. Das erfolgt (gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen) auch über den Zeitpunkt der Vertragsbeendigung hinaus. Sie werden ausschließlich im Rahmen der Vertragserfüllung verwendet. Eine Weitergabe an unberechtigte Dritte erfolgt nicht.
  8. Gerichtsstandsregelung: Macht LotSearch Ansprüche in einem gerichtlichen Mahnverfahren geltend, ist Gerichtsstand Stuttgart. Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten, die aus dem Abonnementvertrag resultieren, ist der Sitz von LotSearch (Stuttgart), sofern es sich bei dem Bezieher um einen Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.
  9. Sonstiges: Sollte eine Bedingung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im übrigen wirksam. Die Parteien einigen sich schon jetzt, die unwirksame Regelung durch eine wirksame Regelung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Sinn der ersetzten Regelung möglichst nahekommt.

Stuttgart, September 2017