Afrikana, Ethnika

Die Kunst Schwarzafrikas, die sich vom arabischen Norden des Kontinents, den Staaten des Maghrebs, unterscheidet, bezeichnet man im Auktionswesen als „Africana“. Hierbei umfasst die Afrikanische Kunst die künstlerische Produktion vieler sehr unterschiedlicher, ethnischer Volksgruppen. Man spricht auch von Ethnika, wobei dieser Ausdruck nicht nur auf Objekte begrenzt ist, die einen afrikanischen Ursprung haben.
Nur relativ wenige historische Objekte der traditionellen afrikanischen Kunst, wie holzgeschnitzte Figuren und Skulpturen, angefertigt von einfachen Bauernvölkern, sind erhalten. Aufgrund von schwierigen klimatischen Bedingungen wie ausgeprägter Hitze sowie einer problematischen Umwelt, die Termiten und andere Schädlinge begünstigt, konnten keine großen Mengen erhalten werden.

Erst Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich in Europa durch die Kolonialisierung ein Bewusstsein  für authentische afrikanische Kunst. Reiche Privatleute und Museen begannen mit dem Sammeln afrikanischer Objekte. Diese Objekte sind deshalb in der Regel ­nicht älter als 150 Jahre, bis auf wenige Ausnahmen.

Hierbei ist die Kunst der afrikanischen Völker fest mit Mythologien, Festen und Ritualen verbunden: So lebt die Welt der Ahnen und Götter in der Kunst weiter. Meist wurden die Masken und Figuren als Schutz gegen böse Kräfte und Krankheiten hergestellt und werden bei zeremoniellen Feierlichkeiten oder Erntedankfesten getragen. Oder sie waren Symbole der Fruchtbarkeit.
Masken und Kopfaufsätze, Prunkstäbe und Stabaufsätze, Throne und Hocker, Grabstatuetten und Ahnenfiguren, rituelle Statuetten, Fetische und Reliquiare sowie geschnitzte Türen gehören zu den erhaltenen Objekten, die eine ganz eigene künstlerische, manchmal auch fremde Ausstrahlung haben.
 
MASQUE NOIR PUNU, IKWARA A PUNU MASK

MASQUE NOIR PUNU, IKWARA A PUNU MASK GABON Hauteur : 32 cm. (12 5/8 in.) Provenance Acquis in situ , au Congo Français, par le Docteur Jean Geoffroy Jung (1896-1977), ingénieur, géologue et pétrographe, vers 1927 Transmis par descendance familiale Bernard Dulon, Paris Collection privée, acquis en 2004 Sotheby's, Paris, 14 décembre 2011, lot 56 Collection princière privée, acquis lors de cette...

Preis: 600.000 € - 800.000 €
ca. 658.927 $ - 878.570 $

Datum: 30.10.2019

Various treen carved animals, to include dogs, giraffe, various other...

Various treen carved animals, to include dogs, giraffe, various other African elephants, etc. (1 box...

Preis: 0 £

Datum: 16.10.2019

TÊTE MINIATURE FANG A FANG MINIATURE HEAD

TÊTE MINIATURE FANG A FANG MINIATURE HEAD GABON Soclée par Kichizô Inagaki (1876-1951) Hauteur : 14 cm. (5 ½ in.) Provenance Silvia (Luzzatto) Loeb, Paris Florence Loeb, transmise par descendance familiale Sotheby's, Paris, Collection Florence Loeb ­- Sources et Affinités , 5 avril 2012, lot 39 Collection princière privée, acquise lors de cette vente...

Preis: 80.000 € - 120.000 €
ca. 87.857 $ - 131.785 $

Datum: 30.10.2019

Busto de mujer africana.

Busto de mujer africana. En madera de ébano tallada. Med.: 34x20x12 cm. aprox...

Preis: 90 €
ca. 99 $

Datum: 17.10.2019

Masque Tchokwé Angola H. 21 cm AES Bois,...

Masque Tchokwé Angola H. 21 cm AES Bois, polychromie Masque Tchokwé pwo - «la femme «, évoquant un ancêtre primordial féminin. Le visage aux yeux mi-clos, à la fine bouche entrouverte, marque par l'intériorité sereine de son expression. Orné de motifs scarifiés traditionnels - sur le menton, les joues, les tempes et sur le front, il est en outre rehaussé par une polychromie plus sombre. Un bandeau...

Preis: 1.000 € - 1.500 €
ca. 1.101 $ - 1.652 $

Datum: 16.10.2019

Masque Tchokwé pwo Angola H. 26,5 cm AES...

Masque Tchokwé pwo Angola H. 26,5 cm AES Masque Tchokwé classique présentant un visage féminin scarifié: une croix sur le front, une série de lignes pointillées aux tempes et sur les joues. La bouche dentée est légèrement ouverte. Ce type de masque représente l'ancêtre féminin du lignage. Le danseur, masculin, était entièrement revêtu d'un costume et exécute des mouvements discrets et gracieux...

Preis: 2.000 € - 3.000 €
ca. 2.203 $ - 3.304 $

Datum: 16.10.2019

A GILT-METAL AND EBONIZED WOOD MOUNTED SEVRES PORCELAIN YELLOW-GROUND TEA...

A GILT-METAL AND EBONIZED WOOD MOUNTED SEVRES PORCELAIN YELLOW-GROUND TEA KETTLE AND COVER (THEIERE 'BOUILLOTTE' ET SON COUVERCLE) CIRCA 1780, BLUE CROWNED INTERLACED L’S MARK ENCLOSING DATE LETTER CC, PAINTER’S MARK FOR EVANS, GILDER’S MARK FOR PREVOST Painted with a band of alternating roses and cornflowers within gilt wreaths and separated by flower-heads on a stippled puce ground, the pot...

Preis: 15.000 $ - 20.000 $

Datum: 15.10.2019

PILIER DE CASE DOGON A DOGON HOUSE POST

PILIER DE CASE DOGON A DOGON HOUSE POST MALI Hauteur : 143.5 cm. (56 ½ in.) Provenance Collection Pierre Matisse (1900-1989), New York Pierre-Noël Matisse, Paris, transmis par descendance familiale Transmis par descendance familiale jusqu'à l'actuel propriétaire...

Preis: 8.000 € - 12.000 €
ca. 8.785 $ - 13.178 $

Datum: 30.10.2019

A Dogon door lock

Mali, depicting a seated ancestor couple , H 47 cm Provenance: Property from the estate of Kees Andrea, The Hague...

Preis: 300 € - 500 €
ca. 330 $ - 551 $

Datum: 17.10.2019

A Dogon door lock and a Bamana door lock

Mali, both with stylized anthropomorphic heads, H 43 and 41 cm Provenance: Property from the estate of Kees Andrea, The Hague...

Preis: 300 € - 500 €
ca. 330 $ - 551 $

Datum: 17.10.2019