Auktion 20.05.2016

Christian Hesse Auktionen
Osterbekstr. 86
22083 Hamburg
Deutschland
[email protected] · +49 (0)40 69454247 · +49 (0)40 69454266

Datum der Auktion: 20.05.2016 - 21.05.2016

Zurück

Bild
Rembrandt Harmensz. van Rijn. Peasant, replying »Dats niet«.

Radierung. 1634. 11,0 : 3,8 cm.
Blatt 2 der beiden zusammengehörenden Radierungen »Deux gueux en pendans«. – Auf Bütten mit Wasserzeichen. – Schöner klarer Abdruck.
Bartsch 178. – Seydlitz 178

Los #: 1

Schätzpreis: 2.500 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Claude Lorrain. Chronos, Apollo und die Vier Jahreszeiten.

Radierung. 1662. 19,8 : 25,3 cm.
Ausgezeichneter kräftiger und klarer Druck. – Mit dem gestochenem Text, dort auch Lorrains eigentlicher Name Gellée (»Gillee«) und die Datierung »Roma 1662«. – Mit dem feinen Strich unter »lizenza«.
Zwei kleine Einrisse am Oberrand, einer unten. – Kleiner

Los #: 2

Schätzpreis: 750 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Pieter Bruegel der Ältere. Das Gleichnis der klugen und törichten Jungfrauen.

Kupferstich von Philipp Galle nach Pieter Bruegel, altkoloriert und teils mit Gold gehöht. 22,2 : 29,2 cm.
Ausgezeichneter Druck in schönem stimmungsvollen Kolorit. – Unten rechts in der Platte signiert »Bruegel inv«. – Am Unterrand der Text aus dem Matthäus-Evangelium, Kapitel 25. – Bis an die

Los #: 3

Schätzpreis: 3.000 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Willem Basse. Anbetung der Heiligen Maria mit dem Kinde und der Heiligen...

Kupferstich nach Tizian. 19,8 : 26,8 cm.
Mit Wasserzeichen »Lilie im Schild«. – Feiner Abdruck mit umlaufenden Rand. – Noch vor der Angabe »Hendrick Hondius II.« aber mit dem Namen des Amsterdamer Verlegers Frans van de Wynegaerde (1614–1679). – Das Gemälde Tizians befindet sich heute in der

Los #: 4

Schätzpreis: 1.200 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Giovanni Battista Piranesi. Veduta della Facciata di dietro della Basilica...

Radierung. 1749. 37,0 : 60,0 cm (51,4 : 75,0 cm).
Sehr seltener erster Zustand, noch mit der Verlegeradresse »Bouchard e Gravier«. – Blatt X aus »Vedute di Roma«. – Sehr kräftiger nuancenreicher Druck von der noch unverbrauchten Platte.
Ränder minimal fleckig. Rückseitig Montierungsreste.
Hind 10 I

Los #: 5

Schätzpreis: 600 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Giovanni Battista Piranesi. Veduta del Tempio di Giove Tonante.

Radierung. 1756. 37,8 : 59,0 cm (52,3 : 72,0 cm).
Blatt 102 aus »Vedute di Roma«. – Mit der Verlegerangabe »Presso l’autore a Strada Felice vicino alle Trinita de monti«, noch ohne Preis und Nummerierung. – Die Wand links hinter dem sitzenden Mann nun mit den horizontalen Schattenschraffuren

Los #: 6

Schätzpreis: 600 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Giovanni Battista Piranesi. Veduta de Ponte, e del Mausoleo, fabbricati da...

Radierung. 1754. 40,3 : 66,0 cm (54,5 : 81,0 cm). In der Platte signiert.
Blatt 4 aus dem vierten Band von »Le Antichita Romane«. – Sicher eines der attraktivsten Blätter der gesamten Folge. – Später Abdruck der von Firmin-Didot edierten Ausgabe mit der Nummerierung »Tom IV« und »171 IV«, hier mit

Los #: 7

Schätzpreis: 250 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Giovanni Battista Piranesi. Veduta de Pantheon d’ Agrippa

oggi Chiesa die S. Maria ad Martyres. Radierung. 1761. 69,2 : 47,3 cm (57,3 : 82,0 cm).
Blatt 44 der ersten Folge »Di Veduta di Roma«. – Später Abdruck der von Firmin-Didot edierten Ausgabe mit der Nummerierung »256, 754«, hier mit beiden Trockenstempeln (»Calgografia Camerale« und »Regia

Los #: 8

Schätzpreis: 250 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Frankreich, . Jahrhundert – Frau in Burgundischer Tracht.

Gouache und Federzeichnung auf Pergament, teils mit Gold gehöht. 17,5 : 12,2 cm.
Entzückende Arbeit, die ihren besonderen Reiz aus den feinen Federzeichnung im Faltenwurf und der Ornamentik des Kleides gewinnt.
Rückseitig Spuren ehemaliger Montierung

Los #: 9

Schätzpreis: 1.200 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Bernhard Pankok. Landschaft am Gardasee.

Farbige Pastellkreiden. 1899. 32,2 : 47,0 cm. Signiert und datiert.
Auf bräunlichem Papier. – Lockere Linien, sparsam eingesetzte Farben und kleine Lichtreflexe in Weiß lassen eine norditalienische Landschaft mit einem Gehöft und einem angedeuteten Bergmassiv erblicken. – In den Jahren kurz vor der

Los #: 10

Schätzpreis: 500 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Pierre Bonnard. Les boulevards.

Farblithographie. 1900. 26,8 : 33,5 cm (27,6 : 35,4 cm).
Eins von 100 Exemplaren auf dünnem Chinapapier. – Rückseitig mit dem Stempel der »Insel«, entworfen von Peter Behrens. – Eine der schönsten von insgesamt 24 Originalgraphiken aus dem »Mappenwerk der Insel«. Dieses erschien in Lieferungen im

Los #: 11

Schätzpreis: 1.200 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Henri Toulouse-Lautrec. Mademoiselle Marcelle Lender, en Buste.

Farblithographie. 1895. 32,8 : 24,5 cm (36,5 : 27,8 cm). Im Stein monogrammiert, typographisch bezeichnet.
Prachtvolles Exemplar der berühmtesten Originalgraphik aus der Zeitschrift »PAN«, dort im dritten Heft des ersten Jahrgangs enthalten. – Eins von 1500 Exemplaren auf Kupferdruckpapier

Los #: 12

Schätzpreis: 9.000 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Alexander Olbricht. Sechs Pflanzenzeichnungen.

Lithographien nach Originalen im Städtischen Museum zu Erfurt. Mit einem Geleitwort von Reichskunstwart Dr. Edwin Redslob. Weimar, Reiher 1922. Mit sechs ganzseitigen Lithographien und vier Vignetten. Originalbroschur mit gelben Japanpapierbezügen und dunkelblauer Seidenband-Durchstichsheftung

Los #: 13

Schätzpreis: 200 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Alexander Olbricht. Sieben Radierungen aus Weimar.

Herausgegeben von Horst Hussel. [Berlin], Pirckheimer-Gesellschaft [1988]. Textheft und sieben Radierungen lose in Originalhalbleinenkassette (Werkstatt Christian Rüss, Potsdam).
Exemplar 104 von 150. – Auf Maschinenbütten. – Die Tochter des Künstlers stellte aus dem Nachlass sieben unverstählte

Los #: 14

Schätzpreis: 180 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Heinrich Vogeler. Exlibris Ida Perutz . – Exlibris Olga Barbara Lorenz-Meyer.

Zwei Radierungen. 1904 und 1906. 10,0 : 8,0 cm (20,8 : 15,0 cm) und 12,0 : 8,0 cm (13,5 : 10,0 cm). Beide monogrammiert »HV«.
Radierung und Aquatinta auf Bütten. – Blatt I in der Platte unten rechts bezeichnet »H. Vogeler (II)«.
Rief 101 und 111

Los #: 15

Schätzpreis: 400 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Edvard Munch. Knabenkopf.

Kaltnadelradierung. 1906/1925. 19,5 : 13,5 cm (31,8 : 25,2 cm).
Auf Bütten. – Die verkleinerte Fassung von »Knabenbildnis Andreas Schwarz« erschien in »Kunst und Künstler«, 1925, Heft XXIII, und war mit kleinerem Blattmaß auch der Vorzugsausgabe von Curt Glasers »Graphik der Neuzeit« beigegeben

Los #: 16

Schätzpreis: 300 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Albert Weisgerber. Vor der Walhalla.

Kohlezeichnung. 1908. 17,8 : 14,2 cm. Signiert und datiert, rückseitig betitelt und bezeichnet.
Kaiser Wilhelm II. betrachtet sorgenvoll die zur Walhalla prozessierende Geistlichkeit. – Rückseitig mit dem Stempel »Verlag der Jugend« sowie handschriftlich u. a. der Künstlername, »Hauptvorlage« und

Los #: 17

Schätzpreis: 800 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Albert Weisgerber. Besuch.

Kohlezeichnung. 1909. 17,2 : 14,3 cm. Monogrammiert und datiert, rückseitig betitelt und bezeichnet.
Vier promenierende Damen auf einem Spaziergang nahe der Residenz in München. – Rückseitig mit dem Stempel »Verlag der Jugend« sowie handschriftlich u. a. der Künstlername, »Hauptvorlage« und der

Los #: 18

Schätzpreis: 800 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Albert Weisgerber. Dekadenz.

Kohlezeichnung. 1910. 14,2 : 17,8 cm. Signiert und datiert, rückseitig betitelt und bezeichnet.
Auf einem Friedhof sitzt ein Paar an einem Spinett, über der surrealen Szenerie schwebt ein Schild »Impf-Friedhof« und ein Totenkopf-Symbol. – Rückseitig mit dem Stempel »Verlag der Jugend« sowie

Los #: 19

Schätzpreis: 800 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Carl Schwalbach. An’Aphrodite.

Neun (von elf) Tuschfederzeichnungen, alle mit Aquarell lasiert, einige Details aquarelliert. Um 1909/1910. Bildformate 28,0–35,5 : 24,5–28,5 cm (59,0 : 48,0 cm). Alle signiert und betitelt.
Neun der elf im kalligraphierten Inhaltsverzeichnis genannten Blätter, dazu das Titel- und das Schlussblatt

Los #: 20

Schätzpreis: 900 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Arminius Hasemann – Der Nachlass

Der gesamte unter den Katalognummern 21a – 44 beschriebene Nachlass.
Arminius Hasemann (1888–1979) besuchte 1906/08 die Schule des Kunstgewerbemuseums Berlin und studierte danach an der Großherzoglich Badischen Kunstschule in Karlsruhe Bildhauerei und Graphik. Bereits 1912 stellt er zwei Marmorköpfe

Los #: 21

Schätzpreis: 35.000 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
a Arminius Hasemann – Die Zeichnungen – Paris.

13 Tuschfederzeichnungen, teils laviert. 1912/1913. 21,0 : 13,5 cm (Hoch- und Querformate). Nachträglich vom Künstler signiert, mit »Paris« bezeichnet und datiert.
Hübsche Folge von Zeichnungen des jungen Künstlers, der sich in den Jahren vor Kriegsbeginn in Paris aufhielt. – Durch die fast

Los #: 21

Schätzpreis: 1.000 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Arminius Hasemann – Die Zeichnungen – Torero. – Torero. – Spanischer...

Drei Zeichnungen. Tuschfeder, teils laviert, teils über Bleistift. 1913(?). 17,0 : 14,5 cm. Nachträglich signiert, datiert und betitelt.
Auf bräunlichem Papier. – Drei entzückende Zeichnungen mit hoher Dynamik. – Die Signaturen, Betitelungen und Datierung »1913« jeweils am unteren Blattrand stammen

Los #: 22

Schätzpreis: 450 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Arminius Hasemann – Die Zeichnungen – Reiseeindrücke.

Etwa 1910–1913.
I. Dame mit Muff. Tuschzeichnung (laviert) über Bleistift. Um 1910. 22 : 15 cm. Auf strukturiertem Papier. II. Dame im Mantel. Tuschfeder. Um 1910. 21 : 16 cm. Darüber und rückseitig je eine Kopfstudie. III. Tippelbruder mit Laute und Stock (Selbstbildnis?). Tuschfeder, laviert

Los #: 23

Schätzpreis: 400 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Arminius Hasemann – Die Zeichnungen – Fünf Tuschfederzeichnungen

wohl für Buchillustrationen. Um 1920. Etwa 12 : 13 cm bis 18 : 12 cm. Alle signiert, teils datiert.
I. Greis, Pfeife rauchend im Bett sitzend, mit Diener. 1919/1921. – II. Chinesische Kokotte, recht freizügig gekleidet, mit Fächer, daneben ihr Freier mit Sonnenschirm. 1920. – III. Dasselbe Paar, sie

Los #: 24

Schätzpreis: 500 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Arminius Hasemann. – Die Zeichnungen – Weiblicher Akt, hockend.

Bleistift. 1922. 23,5 : 29,5 cm. Monogrammiert und datiert.
Schöne Zeichnung des stilistisch gereiften Künstlers, der hier seine Ehefrau »verewigt« hat. – Rückseitig mehrere Bleistiftskizzen (Rückenakt, Köpfe). Dort nachträglich mit Kugelschreiber signiert. – Leichte diagonale Knickfalte

Los #: 25

Schätzpreis: 500 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Arminius Hasemann. – Die Skizzenbücher – Sechs Skizzenbücher

mit etwa 400 Skizzen, meist in Bleistift, teils auch Tusche, vereinzelt laviert und aquarelliert. Um 1920. Sechs Leinenbände, zwei mit Aufdruck »Skizzenbuch« bzw. »Sketches«. Format etwa 19 : 28 cm.
Obwohl undatiert, lassen die enthaltenen Skizzen, besonders das wiederkehrende Motiv der Affen und

Los #: 26

Schätzpreis: 1.800 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Arminius Hasemann. – Die graphischen Zyklen – Vierundzwanzig...

Berlin und Leipzig, B. Behr (Friedrich Feddersen) [1915]. 23 (statt 24) Holzschnitte, alle signiert und nummeriert. Mit dem Titelblatt.
Exemplar 2 von 50 der »Liebhaber-Ausgabe«. – Gedruckt unter Aufsicht des Künstlers, jeder Holzschnitt noch mit einer Remarque. – Auf grauem Zanders-Bütten

Los #: 27

Schätzpreis: 1.800 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Arminius Hasemann. – Die graphischen Zyklen – Der Zirkus.

13 Holzschnitte. 1920. Elf signiert, datiert und meist betitelt und bezeichnet.
Fragment der 1920 bei Nehr/Feddersen edierten Folge, die 20 Holzschnitte umfasst, hier acht Holzschnitte in Varianten und verworfenen Fassungen enthalten, die Hasemann als »Correctur-Abzug« bzw. mit »Platte vernichtet

Los #: 28

Schätzpreis: 1.000 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016

Bild
Arminius Hasemann. – Die graphischen Zyklen – Eros Thanatos – ein...

Zwölf Original Holzschnitte von Arminius Hasemann. Mit freien Rhythmen von Felix Lorenz. Berlin, Richard Seitz 1921. Zwölf signierte Holzschnitte. Mit Titel- und Textblatt lose in Originalpergamentmappe mit Deckelvignette in Gold- und Rotprägung.
Exemplar 77 von 150 (Gesamtauflage 200). – Auf Bütten

Los #: 29

Schätzpreis: 3.000 €

Datum: 20.05.2016 - 21.05.2016